Seite versenden Seite drucken

› zurück zur Startseite

Willkommen im Dommuseum!

Ihre Gesundheit steht für uns im Mittelpunkt. Daher erfolgt die Öffnung mit einem umfangreichen Hygienekonzept. Die Vorsorgemaßnahmen für den Infektionsschutz umfassen u. a. die 3G-Regel, die optimierte Besucherführung im Haus durch eine markierte Einbahnregelung und die vermehrte Reinigung neuralgischer Punkte.

Im Museum gilt die Abstandsregel von mindestens 1,5 Metern. Wir bitten Sie darum, die Nies- und Hust-Etikette einzuhalten sowie einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dieser kann mitgebracht oder an der Kasse zum Selbstkostenpreis erworben werden.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Bleiben Sie gesund!

Hygiene- und Verhaltensregeln

• Halten Sie Abstand zu anderen Personen von mind. 1,5 Metern.

• Verwenden Sie die bereitgestellten Händedesinfektionsmittel und beachten Sie die Nies- und Hust-Etikette.

• Zur Nachverfolgung möglicher Kontaktketten bitten wir Sie, Ihre Adresse im Museum anzugeben – ausschließlich zu diesem Zweck und für die Dauer von 4 Wochen.

• Alternativ können Sie den bereitgestellten Code der Corona-Warn-App oder der Luca-App verwenden

• Halten Sie sich rechts, um den Mindestabstand zu entgegenkommenden Personen zu wahren.

• Warten Sie bei schmalen Durchgängen und Treppen bis der Bereich wieder frei ist.

• Betreten Sie engere Bereiche erst, wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.

• Verweilen Sie nicht zu lange vor einzelnen Ausstellungsstücken, um auch anderen Besuchern den Blick auf die Werke zu ermöglichen.

• EC-Kartenzahlung wird bevorzugt, mit Bargeld kann weiterhin bezahlt werden.

Medizinischer Mund-Nasen-Schutz.

Medizinischer Mund-Nasen-Schutz

• Im Museum ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Bitte bringen Sie diesen mit oder erwerben Sie ihn an der Museumskasse.

Vor Ihrem Besuch

• Zutritt, Aufenthalt und Teilnahme ist nur nach der 3 G-Regel (getestet, geimpft, genesen) möglich

• In Rheinland-Pfalz gilt seit 12.09.2021 die 2G+-Regel (bei Warnstufe 1 entfällt die Personenbegrenzung insofern nicht mehr als 25 nicht-immunisierte Personen sich im Haus aufhalten, bei Warnstufe 2 dürfen es zehn nicht-immunisierte Personen sein, bei Warnstufe 3 sind es fünf Personen)

• Als nicht-immunisierte Personen gelten Personen ohne Impf- oder Genesenen-Status und Kinder ab 12 Jahren

• Zutritt, Aufenthalt und Teilnahme ist nur für Personen möglich, die keine Symptome einer Atemwegserkrankung (vor allem Husten, Erkältungssymptomatik, Fieber) aufweisen, für die keine Quarantäne-/Absonderungsmaßnahmen des betroffenen Bundeslandes bestehen und die bereit sind, die geltenden Schutzmaßnahmen und Hygieneregeln einzuhalten.