Seite versenden Seite drucken
Aktuelle Termine & Kalender

Termine

  • 04.04.
    11:00 Uhr

    ALTES HANDWERK – NEU ENTDECKT

    VERGOLDEN FÜR ANFÄNGER

    Warum nicht etwas Besonderes zu Ostern? Der Glanz des Goldes verleiht jedem Osterstrauß die Aura des Kostbaren. Natürlich können Sie aber auch kleine Geschenke, Bilderrahmen und vieles mehr mit dem edlen Metall verzaubern.

    Kreativwerkstatt für Erwachsene mit Birgit Küchenmeister Dauer: 120 Minuten Kosten: 15 €/pro Person zzgl. Material nach Verbrauch Bitte anmelden.

  • 04.04.
    15:00 Uhr

    „SAMSTAGS UM 3 IM DOM“

    ÖFFENTLICHE FAMILIENFÜHRUNG IM HOHEN DOM ZU MAINZ

    Der Mainzer Dom ist nicht nur Mittelpunkt und Wahrzeichen der Stadt, sondern mit seiner über 1000-jährigen Geschichte eines der bedeutendsten architektur- und kunsthistorischen Monumente in Mainz. Jeweils der erste Samstag im Monat gehört der Familienführung im Dom. Gemeinsam nehmen wir seine Schätze, seine Geschichte und seine Geschichten unter die Lupe. (mehr erfahren)

    Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: 2,50 €/Kind, Familienkarte I: 5 € (1 EW, 1 Kind), Familienkarte II: 10 € (2 EW und bis zu 3 eigene Kinder)

  • 14.04.
    11:00 Uhr

    DAS GOLDENE BUCH

    Wie hat man eigentlich Bücher im Mittelalter hergestellt? Habt Ihr Euch das auch schon immer gefragt? Wir zeigen Euch alte Handschriften und Bücher. Anschließend bindet jeder ein eigenes kleines Heft.

    Kreativwerkstatt für Kinder ab 8 Jahren Dauer: 90 Minuten Kosten: 4,50 €/Kind Bitte anmelden.

  • 17.04.
    11:00 Uhr

    FREIE TÖPFERWERKSTATT – KREATIVES ARBEITEN MIT TON:

    DIE ARCHE NOAH

    Die Bibel erzählt uns die Geschichte von Noah, der von Gott auserwählt und vor einem großen Sturm, der sog. Sintflut, gewarnt worden ist. Er sollte einen großen schwimmenden Kasten, die Arche, bauen und auf ihr von allen Tieren der Erde jeweils ein Pärchen aber auch sich und seine Familie vor den Fluten retten. Unter fachkundiger Anleitung gestaltet Ihr die Tiere der Arche. Ihr könnt Eurer Phantasie aber auch freien Lauf lassen.

    Kreativwerkstatt mit Stefanie Theberath für Kinder ab 6 Jahren Dauer: ca. 120 Minuten Kosten: 8 €/Kind (Erwachsene zahlen 12 €) inkl. Führung (wenn gewünscht), Material und Brennen. Bitte anmelden.

  • 18.04.
    11:00 Uhr

    FREIE TÖPFERWERKSTATT – KREATIVES ARBEITEN MIT TON:

    DIE ARCHE NOAH

    Die Bibel erzählt uns die Geschichte von Noah, der von Gott auserwählt und vor einem großen Sturm, der sog. Sintflut, gewarnt worden ist. Er sollte einen großen schwimmenden Kasten, die Arche, bauen und auf ihr von allen Tieren der Erde jeweils ein Pärchen aber auch sich und seine Familie vor den Fluten retten. Unter fachkundiger Anleitung gestaltet Ihr die Tiere der Arche. Ihr könnt Eurer Phantasie aber auch freien Lauf lassen.

    Kreativwerkstatt mit Stefanie Theberath für Kinder ab 6 Jahren Dauer: ca. 120 Minuten Kosten: 8 €/Kind (Erwachsene zahlen 12 €) inkl. Führung (wenn gewünscht), Material und Brennen. Bitte anmelden.

  • 22.04.
    12:30 Uhr

    LUNCHTIME-GESPRÄCH „ABER WER WACHT ÜBER DIE WÄCHTER SELBST?“ –

    WISSENSCHAFTLER UND SACHVERSTÄNDIGE ALS FÄLSCHER.

    Seit jeher gehört es zu den grundlegenden Aufgaben der Wissenschaft, Irrtümer aufzudecken und Wahres von Falschem zu unterscheiden. Aber nicht wenige Forscher nutzten (und nutzen) ihr fachliches Können, um eigene Kollegen mit besonders raffinierten Fälschungen zu täuschen. Im Vortrag sollen Motive und Methoden solcher „Gelehrtenfälschungen“ und ähnlicher Phänomene in der Bildenden Kunst erörtert werden. Dabei wird auch nach der Selbstkontrolle der jeweiligen Fachspezialisten zu fragen sein – denn: „Wer wacht über die Wächter selbst?“

    Vortrag in Kooperation mit der Mainzer Science Week mit Dr. Susanne Kern und Prof. Dr. Michael Oberweis (Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz) Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: Eintritt frei, Spenden sind willkommen

  • 22.04.
    18:00 Uhr

    ÜBERLEGUNGEN ZU DEN DOMSEITIGEN PORTALEN IN DER MEMORIE DES MAINZER DOMS

    Die beiden Portalrahmungen der Memorienpforte im Mainzer Dom werden in der kunsthistorischen Forschung als herausragende Schöpfungen der Spätgotik gefeiert. Die Kunsthistorikerin Britta Hedtke nimmt diese Einschätzung mit neuen Überlegungen unter die Lupe.

    Wissenschaftlicher Vortrag mit Britta Hedtke M. A. (Universität Heidelberg) Kosten: Eintritt frei, Spenden sind willkommen.

  • 24.04.
    14:15 Uhr - 15:45 Uhr

    Landesmuseum Mainz

    Die erste Hälfte des 14. Jahrhunderts war im Erzbistum Mainz eine Blütezeit für Skulptur, Architektur und Malerei, obwohl auf den Tod des herausragenden Erzbischofs Peter von Aspelt im Jahr 1320 jahrzehntelange Konflikte folgten, an denen unter anderem die Päpste in Avignon, König Ludwig der Bayer, das Patriziat und das Domkapitel von Mainz sowie Erzbischof Balduin von Trier beteiligt waren. Die prachtvolle Kunst der Hochgotik war ein Mittel, Legitimität und politische Positionen darzustellen, und so wurden trotz der Krisen in Mainz der Figurenschmuck am neu erbauten Kaufhaus und bedeutende Grabdenkmäler geschaffen. In St. Bartholomäus im aufstrebenden Frankfurt entstanden das Hochgrab König Günthers und das Chorgestühl. Mit dem Seminar suchen wir in Mainz und Frankfurt die Werke der Zeit im Original auf.

    Studienveranstaltungen mit Dr. Christoph Winterer in Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Termine: Fr, 24.4. (Landesmuseum Mainz), 8.5. (Dommuseum Mainz), 29.5. (Kaiserdom Frankfurt), 19.6., (Dommuseum Mainz), jeweils 14:15- 15:45 Uhr Kosten: Im Dommuseum Mainz berechnen wir 3 € erm. Eintritt Museum/Person Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Programm der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (www.zww.uni-mainz.de/50plus.php).

  • 25.04.
    15:00 Uhr

    ÖFFENTLICHE FÜHRUNG FÜR ERWACHSENE IM HOHEN DOM ZU MAINZ

    Jeweils der letzte Samstag im Monat gehört den Erwachsenen im Dom. In einem ca. einstündigen Rundgang werden der Bau, seine Bedeutung und seine Kunstwerke anschaulich erklärt.

    Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: 2,50 €

  • 26.04.
    14:30 Uhr

    FAMILIENSONNTAG IM DOMMUSEUM

    Immer am letzten Sonntag im Monat steht das Haus allen Besuchern zum reduzierten Preis von 1 € offen und um 14:30 gibt es zusätzlich auch noch eine Familienführung für alle Kinder ab 4 Jahren und ihre Begleitung.

    Familienführung für Erwachsene und Kinder ab vier Jahre um 14:30 Uhr sowie thematisch passender Workshop Dauer: 90 Minuten Kosten: 1 € / Teilnehmer, Kinder bis 8 Jahre sind frei.

  • 29.04.
    15:00 Uhr

    MAINZER BRUNNEN UND PLÄTZE

    Auch in diesem Jahr bieten wir im Sommerhalbjahr unsere beliebte Reihe „Spaziergänge zur Kunst“ an. In den Wochen nach Ostern lockt uns das (hoffentlich schöne) Wetter wieder nach draußen und zur Erkundung unserer Stadt. Diesmal spazieren wir zu unseren Plätzen mit ihrer teils sehr reichen Umgebungsarchitektur, ihren Brunnen und manch einer Anekdote. Seien Sie mit dabei. Aufgrund der hohen Nachfrage bitten wir um frühzeitige verbindliche Anmeldung.

    29.4. Rund um den Dom: Marktplatz und Liebfrauenplatz 13.5. Rund um den Dom: Leichhof und Kirschgarten 27.5. Ballplatz und Maria Ward: Ehemaliges Zentrum weiblicher Frömmigkeit 10.6. Barocke Pracht: Schillerplatz und Fastnachtsbrunnen 24.6. Aufbruch in eine neue Zeit: Fischtor, Jockel-Fuchs-Platz und das Mainzer Rathaus Bei entsprechender Nachfrage weitere Termine auf Anfrage. Dauer: 60 Min. Kosten: 5 €. Bitte melden Sie sich verbindlich an! Max. 16 Teilnehmer pro Termin. Treffpunkt jeweils um 14:45 Uhr im Museumsfoyer oder um 15:00 Uhr vor Ort.

  • 02.05.
    15:00 Uhr

    „SAMSTAGS UM 3 IM DOM“

    ÖFFENTLICHE FAMILIENFÜHRUNG IM HOHEN DOM ZU MAINZ

    Der Mainzer Dom ist nicht nur Mittelpunkt und Wahrzeichen der Stadt, sondern mit seiner über 1000-jährigen Geschichte eines der bedeutendsten architektur- und kunsthistorischen Monumente in Mainz. Jeweils der erste Samstag im Monat gehört der Familienführung im Dom. Gemeinsam nehmen wir seine Schätze, seine Geschichte und seine Geschichten unter die Lupe. (mehr erfahren)

    Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: 2,50 €/Kind, Familienkarte I: 5 € (1 EW, 1 Kind), Familienkarte II: 10 € (2 EW und bis zu 3 eigene Kinder)

  • 07.05.
    14:14 Uhr - 15:45 Uhr

    „BEDENCK DAS END“ – MEMENTO MORI-DARSTELLUNGEN ALS ZEIT PHÄNOMEN

    Auf einem der kleinen Stützpfeiler des Marktbrunnens, der 1526 unter Erzbischof Albrecht von Brandenburg errichtet worden ist, liest man die Mahnschrift O BEDENCK DAS END. Albrecht von Brandenburg verband hier mit der Verbesserung der städtischen Trinkwasserversorgung eine eindringliche Mahnung an seine Untertanen, doch stets auch an die Konsequenzen des eigenen Tuns zu denken und nicht die gottgewollte Ordnung in Frage zu stellen. Seit dem Mittelalter scheint ein jeder Christ von derlei Memento Mori (Bedenke das Ende) geprägt. Die Kunstgeschichte kennt eine Vielzahl von Darstellungs- und Inszenierungsformen. In zwei aufeinanderfolgenden Veranstaltungen gehen wir diesem Phänomen mit Beispielen aus dem Dommuseum und im Dom auf den Grund.

    Studiennachmittage mit Birgit Kita M. A. und Dr. Winfried Wilhelmy in Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Kosten: 3 € erm. Eintritt Museum/Person Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Programm der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (www.zww.uni-mainz.de/50plus.php).

  • 08.05.
    14:15 Uhr - 15:45 Uhr

    Dommuseum Mainz

    Die erste Hälfte des 14. Jahrhunderts war im Erzbistum Mainz eine Blütezeit für Skulptur, Architektur und Malerei, obwohl auf den Tod des herausragenden Erzbischofs Peter von Aspelt im Jahr 1320 jahrzehntelange Konflikte folgten, an denen unter anderem die Päpste in Avignon, König Ludwig der Bayer, das Patriziat und das Domkapitel von Mainz sowie Erzbischof Balduin von Trier beteiligt waren. Die prachtvolle Kunst der Hochgotik war ein Mittel, Legitimität und politische Positionen darzustellen, und so wurden trotz der Krisen in Mainz der Figurenschmuck am neu erbauten Kaufhaus und bedeutende Grabdenkmäler geschaffen. In St. Bartholomäus im aufstrebenden Frankfurt entstanden das Hochgrab König Günthers und das Chorgestühl. Mit dem Seminar suchen wir in Mainz und Frankfurt die Werke der Zeit im Original auf.

    Studienveranstaltungen mit Dr. Christoph Winterer in Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Termine: Fr, 24.4. (Landesmuseum Mainz), 8.5. (Dommuseum Mainz), 29.5. (Kaiserdom Frankfurt), 19.6., (Dommuseum Mainz), jeweils 14:15- 15:45 Uhr Kosten: Im Dommuseum Mainz berechnen wir 3 € erm. Eintritt Museum/Person Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Programm der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (www.zww.uni-mainz.de/50plus.php).

  • 09.05.
    19:00 Uhr

    JACOBIDUO –

    EIN UNGEWÖHNLICHES MUSIKERLEBNIS

    Die Flötistin Eszter Éva Havasi und der Akkordeonist Dragan Ribić gründeten 2013 das JacobiDuo. Seither interpretieren sie zusammen viele Facetten der klassischen Musik in bewegenden Konzerten. Das Duo nannte sich nach dem deutschen Komponisten Wolfgang Jacobi, dessen Werk „Fantasie für Flöte und Akkordeon” den Anfang des gemeinsamen Musizierens bezeichnet. In dieser recht seltenen und besonderen Besetzung zeigt das JacobiDuo in seinen Konzerten, wie gut die ungewöhnliche Kombination aus Flöte und Akkordeon harmoniert. Ihre Programme zeigen neben Barockmusik auch Musik aus der Romantik und zeitgenössische Musik sowie Tangomusik. Eszter Éva Havasi wurde an Weihnachten 1990 in Szekszárd, dem „Bordeaux Ungarns“ geboren. Bereits mit fünf Jahren zeigte sich Ihr großes musikalisches Talent, das sie schließlich auf das europaweit bekannte Zoltán Kodály Musikgymnasiums in Kecskemét und an die Franz Liszt Musikakademie in Budapest führt. Ihr Studium der Musik schloss sie mit Auszeichnung ab. Seit 2013 lebt Eszter Éva Havasi in Detmold und tritt in kammermusikalischen Ensemles und im Orchester regelmäßig in Detmold und vielen anderen Städten auf. Dragan Ribić stammt aus Bosnien und Herzegowina. Er studierte Akkordeon in Ost-Sarajevo und Detmold. Regelmäßig beteiligt er sich an internationalen Akkordeonfestivals und Wettbewerben und hat zahlreiche Preise gewonnen. Als Solist und Kammermusiker brillierte er bei Auftritten in den unterschiedlichsten Städten Deutschlands, im europäischen Ausland und in Südamerika. Im Dom- und Diözesanmuseum Mainz wird das Duo zum ersten Mal am 9. Mai 2020 auftreten. Das abwechslungsreiche Programm umfasst Werke von Béla Bartók, Johann Sebastian Bach, Franz Schubert, Anatoly Kusjakow und Jacob Gade. Wir freuen uns gemeinsam auf ein inspirierendes Konzert der beiden jungen Künstler.

    Eintrittskarten (20 €/ ermäßigt 16 €) gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse (ab 18:00 Uhr) im Dommuseum.

  • 12.05.
    17:00 Uhr - 18:00 Uhr

    DER MAINZER DOM UND SEINE SCHÄTZE

    Der hohe Dom zu Mainz ist seit mehr als 1000 Jahren Mittelpunkt der Stadt und ihr weithin sichtbares Wahrzeichen. Seit seiner Errichtung unter Erzbischof Willigis hat er ein wechselvolles Schicksal erlebt. Brände, Plünderungen, neue Moden – all dies hat zu Veränderungen geführt. Diesen Veränderungen nachzuspüren – sowohl in der Architektur als auch in seiner liturgischen Ausstattung – macht sich die Veranstaltung zur Aufgabe. Gemeinsam erkunden wir den Dom und seine Ausstattung und den heutigen Domschatz in drei aufeinanderfolgenden Veranstaltungen.

    Studiennachmittage mit Birgit Kita M. A. und Jörg Walter in Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Kosten: 3 € erm. Eintritt Museum/Person Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Programm der Johannes Gutenberg- Universität Mainz (www.zww.uni-mainz.de/50plus.php).

  • 13.05.
    15:00 Uhr

    MAINZER BRUNNEN UND PLÄTZE

    Auch in diesem Jahr bieten wir im Sommerhalbjahr unsere beliebte Reihe „Spaziergänge zur Kunst“ an. In den Wochen nach Ostern lockt uns das (hoffentlich schöne) Wetter wieder nach draußen und zur Erkundung unserer Stadt. Diesmal spazieren wir zu unseren Plätzen mit ihrer teils sehr reichen Umgebungsarchitektur, ihren Brunnen und manch einer Anekdote. Seien Sie mit dabei. Aufgrund der hohen Nachfrage bitten wir um frühzeitige verbindliche Anmeldung.

    29.4. Rund um den Dom: Marktplatz und Liebfrauenplatz 13.5. Rund um den Dom: Leichhof und Kirschgarten 27.5. Ballplatz und Maria Ward: Ehemaliges Zentrum weiblicher Frömmigkeit 10.6. Barocke Pracht: Schillerplatz und Fastnachtsbrunnen 24.6. Aufbruch in eine neue Zeit: Fischtor, Jockel-Fuchs-Platz und das Mainzer Rathaus Bei entsprechender Nachfrage weitere Termine auf Anfrage. Dauer: 60 Min. Kosten: 5 €. Bitte melden Sie sich verbindlich an! Max. 16 Teilnehmer pro Termin. Treffpunkt jeweils um 14:45 Uhr im Museumsfoyer oder um 15:00 Uhr vor Ort.

  • 17.05.

    DAS MUSEUM FÜR ALLE: MUSEEN FÜR VIELFALT UND INKLUSION

    Unser Museum öffnet an sechs Tagen die Woche seine Türen. Unser Haus bietet in Mainz etwas Einzigartiges: Wir können unsere Kunstschätze in Räumen zeigen, die etwa genauso alt sind, wie die Kunstwerke selbst. Darauf sind wir stolz – aber es ist natürlich auch nicht immer einfach damit umzugehen. Wir versuchen unsere Schätze auf vielfältige Art und Weise unseren Besuchern zu präsentieren und nahe zu bringen. Wir erproben mit qualitätsvollen Angeboten neue Wege. Neues zu entdecken soll und darf bei uns Spaß machen. Der Internationale Museumstag steht 2020 unter dem Motto „Das Museum für alle: Museen für Vielfalt und Inklusion“. Sprache kann ein großes Hindernis darstellen. Deshalb bieten wir auch in diesem Jahr im Rahmen des Internationalen Museumstags öffentliche Führungen in englischer Sprache durch unsere reiche Schatzkammer an. Gut erklären wollen wir auch im Marienmonat Mai die verschiedenen Darstellungen der Gottesmutter. Und für unsere jungen Gäste haben wir auch etwas Besonderes vorbereitet.

    14–17 Uhr Kreativworkshop für Kinder und Familien 14:00–14:45 Uhr „Die Engel singen: Ave, Jungfrau rein“ Die schönsten Marienbilder des Dommuseums, Öffentliche Führung 15:00–15:45 Uhr „Die Engel singen: Ave, Jungfrau rein“ Die schönsten Marienbilder des Dommuseums, Öffentliche Führung 14.30–15.15 Uhr „The treasure of Mainz cathedral“ Öffentliche Führung in englischer Sprache 15.30–16.15 Uhr „The treasure of Mainz cathedral“ Öffentliche Führung in englischer Sprache Termin: 17.5. Kosten: Eintritt frei. Entscheiden Sie selbst, wie viel Ihnen der Besuch wert ist.

  • 17.05.
    14:00 Uhr

    EINE KOOPERATION MIT DEM BISCHÖFLICHEN PRIESTERSEMINAR ST. BONIFATIUS

    Ist es Ihnen auch schon so gegangen? Wir haben bereits vieles gesehen, sind viel gereist, kennen Bildthemen und Künstler, doch Manches wird tatsächlich erst auf den zweiten Blick sichtbar. Manchmal sind es Details, manchmal ist es der Kontext, der uns das vermeintlich Vertraute erst richtig verstehen lässt. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir in unserer neuen Reihe ausgewählte Werke des Dommuseums intensiv ansehen. Nach einer Einstimmung gehen wir den Werken kunsthistorisch auf den Grund. Ein theologischer Impuls rundet die Begegnung mit dem Kunstwerk ab.

    Betrachtung mit Birgit Kita M. A. und Subregens Sebastian Lang. Kosten: 6 €, inkl. Tagesticket für die Dauerausstellung. Am Internationalen Museumstag ist der Eintritt frei, Spenden sind willkommen. Dauer: ca. 45 Minuten Termine (jeweils um 14 Uhr) So, 17.5. Der Schmerzensmann aus der Werkstatt Lukas Cranachs So, 25.10. Der ehem. Kreuzaltar des Mainzer Doms

  • 20.05.
    18:00 Uhr

    „DIE KARTÄUSER IN MAINZ – EIN KURZER HISTORISCHER ABRISS.

    AUFTAKTVERANSTALTUNG ZUM GRÜNDUNGSTAG DER MAINZER KARTAUSE“

    Prof. Dr. Michael Oberweis (Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz)

    Kosten: Eintritt frei, Spenden willkommen

  • 26.05.
    17:00 Uhr - 18:00 Uhr

    DER MAINZER DOM UND SEINE SCHÄTZE

    Der hohe Dom zu Mainz ist seit mehr als 1000 Jahren Mittelpunkt der Stadt und ihr weithin sichtbares Wahrzeichen. Seit seiner Errichtung unter Erzbischof Willigis hat er ein wechselvolles Schicksal erlebt. Brände, Plünderungen, neue Moden – all dies hat zu Veränderungen geführt. Diesen Veränderungen nachzuspüren – sowohl in der Architektur als auch in seiner liturgischen Ausstattung – macht sich die Veranstaltung zur Aufgabe. Gemeinsam erkunden wir den Dom und seine Ausstattung und den heutigen Domschatz in drei aufeinanderfolgenden Veranstaltungen.

    Studiennachmittage mit Birgit Kita M. A. und Jörg Walter in Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Kosten: 3 € erm. Eintritt Museum/Person Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Programm der Johannes Gutenberg- Universität Mainz (www.zww.uni-mainz.de/50plus.php).

  • 27.05.
    15:00 Uhr

    MAINZER BRUNNEN UND PLÄTZE

    Auch in diesem Jahr bieten wir im Sommerhalbjahr unsere beliebte Reihe „Spaziergänge zur Kunst“ an. In den Wochen nach Ostern lockt uns das (hoffentlich schöne) Wetter wieder nach draußen und zur Erkundung unserer Stadt. Diesmal spazieren wir zu unseren Plätzen mit ihrer teils sehr reichen Umgebungsarchitektur, ihren Brunnen und manch einer Anekdote. Seien Sie mit dabei. Aufgrund der hohen Nachfrage bitten wir um frühzeitige verbindliche Anmeldung.

    29.4. Rund um den Dom: Marktplatz und Liebfrauenplatz 13.5. Rund um den Dom: Leichhof und Kirschgarten 27.5. Ballplatz und Maria Ward: Ehemaliges Zentrum weiblicher Frömmigkeit 10.6. Barocke Pracht: Schillerplatz und Fastnachtsbrunnen 24.6. Aufbruch in eine neue Zeit: Fischtor, Jockel-Fuchs-Platz und das Mainzer Rathaus Bei entsprechender Nachfrage weitere Termine auf Anfrage. Dauer: 60 Min. Kosten: 5 €. Bitte melden Sie sich verbindlich an! Max. 16 Teilnehmer pro Termin. Treffpunkt jeweils um 14:45 Uhr im Museumsfoyer oder um 15:00 Uhr vor Ort.

  • 28.05.
    14:14 Uhr - 15:45 Uhr

    „BEDENCK DAS END“ – MEMENTO MORI-DARSTELLUNGEN ALS ZEIT PHÄNOMEN

    Auf einem der kleinen Stützpfeiler des Marktbrunnens, der 1526 unter Erzbischof Albrecht von Brandenburg errichtet worden ist, liest man die Mahnschrift O BEDENCK DAS END. Albrecht von Brandenburg verband hier mit der Verbesserung der städtischen Trinkwasserversorgung eine eindringliche Mahnung an seine Untertanen, doch stets auch an die Konsequenzen des eigenen Tuns zu denken und nicht die gottgewollte Ordnung in Frage zu stellen. Seit dem Mittelalter scheint ein jeder Christ von derlei Memento Mori (Bedenke das Ende) geprägt. Die Kunstgeschichte kennt eine Vielzahl von Darstellungs- und Inszenierungsformen. In zwei aufeinanderfolgenden Veranstaltungen gehen wir diesem Phänomen mit Beispielen aus dem Dommuseum und im Dom auf den Grund.

    Studiennachmittage mit Birgit Kita M. A. und Dr. Winfried Wilhelmy in Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Kosten: 3 € erm. Eintritt Museum/Person Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Programm der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (www.zww.uni-mainz.de/50plus.php).

  • 29.05.
    14:15 Uhr - 15:45 Uhr

    Kaiserdom Frankfurt

    Die erste Hälfte des 14. Jahrhunderts war im Erzbistum Mainz eine Blütezeit für Skulptur, Architektur und Malerei, obwohl auf den Tod des herausragenden Erzbischofs Peter von Aspelt im Jahr 1320 jahrzehntelange Konflikte folgten, an denen unter anderem die Päpste in Avignon, König Ludwig der Bayer, das Patriziat und das Domkapitel von Mainz sowie Erzbischof Balduin von Trier beteiligt waren. Die prachtvolle Kunst der Hochgotik war ein Mittel, Legitimität und politische Positionen darzustellen, und so wurden trotz der Krisen in Mainz der Figurenschmuck am neu erbauten Kaufhaus und bedeutende Grabdenkmäler geschaffen. In St. Bartholomäus im aufstrebenden Frankfurt entstanden das Hochgrab König Günthers und das Chorgestühl. Mit dem Seminar suchen wir in Mainz und Frankfurt die Werke der Zeit im Original auf.

    Studienveranstaltungen mit Dr. Christoph Winterer in Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Termine: Fr, 24.4. (Landesmuseum Mainz), 8.5. (Dommuseum Mainz), 29.5. (Kaiserdom Frankfurt), 19.6., (Dommuseum Mainz), jeweils 14:15- 15:45 Uhr Kosten: Im Dommuseum Mainz berechnen wir 3 € erm. Eintritt Museum/Person Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Programm der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (www.zww.uni-mainz.de/50plus.php).

  • 30.05.
    15:00 Uhr

    ÖFFENTLICHE FÜHRUNG FÜR ERWACHSENE IM HOHEN DOM ZU MAINZ

    Jeweils der letzte Samstag im Monat gehört den Erwachsenen im Dom. In einem ca. einstündigen Rundgang werden der Bau, seine Bedeutung und seine Kunstwerke anschaulich erklärt.

    Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: 2,50 €

  • 06.06.
    15:00 Uhr

    „SAMSTAGS UM 3 IM DOM“

    ÖFFENTLICHE FAMILIENFÜHRUNG IM HOHEN DOM ZU MAINZ

    Der Mainzer Dom ist nicht nur Mittelpunkt und Wahrzeichen der Stadt, sondern mit seiner über 1000-jährigen Geschichte eines der bedeutendsten architektur- und kunsthistorischen Monumente in Mainz. Jeweils der erste Samstag im Monat gehört der Familienführung im Dom. Gemeinsam nehmen wir seine Schätze, seine Geschichte und seine Geschichten unter die Lupe. (mehr erfahren)

    Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: 2,50 €/Kind, Familienkarte I: 5 € (1 EW, 1 Kind), Familienkarte II: 10 € (2 EW und bis zu 3 eigene Kinder)

  • 06.06.
    17:00 Uhr - 20:00 Uhr

    MAINZER MUSEUMSNACHT 2020

    In diesem Jahr starten die Mainzer Museen zum ersten Mal mit einer gemeinsamen Aktion ins Kinder- und Familienprogramm zur Mainzer Museumsnacht. Lasst Euch überraschen von den vielfältigen kreativen Aktionen und spannenden Kinderführungen durch die verschiedenen Abteilungen unseres Museums. Eine gemeinsame Stempelkarte der beteiligten Häuser beschert Euch mit genügend Punkten eine Überraschung, die sich sehen lassen kann.

    Kosten: Der Preis für die gemeinsame Eintrittskarte aller beteiligten Museen stand zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht fest.

  • 06.06.
    18:00 Uhr - 01:00 Uhr

    MAINZER MUSEUMSNACHT 2020

    In diesem Jahr ist es wieder soweit: Bei der langen Nacht der Mainzer Museen gibt es eine Menge zu entdecken. Auch wir haben an diesem Abend von 18:00–1:00 Uhr geöffnet. Ein spannendes Programm für Jung und Alt wird Sie mitnehmen auf eine Reise in die Vergangenheit. Musiker begleiten uns durch den Abend und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Es darf gestaunt, geforscht, unterhalten und geschlemmt werden. Eine gemeinsame Aktion der Mainzer Museumspädagogik macht den Abend (von 17–20 Uhr) für Familien und Kinder attraktiv. Zur Veranstaltung erscheint ein ausführliches Programm für Groß und Klein. Bitte informieren Sie sich auch auf unserer Homepage: www.dommuseum-mainz.de.

    Kosten: Der Preis für die gemeinsame Eintrittskarte aller beteiligten Museen stand zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht fest.

  • 10.06.
    15:00 Uhr

    MAINZER BRUNNEN UND PLÄTZE

    Auch in diesem Jahr bieten wir im Sommerhalbjahr unsere beliebte Reihe „Spaziergänge zur Kunst“ an. In den Wochen nach Ostern lockt uns das (hoffentlich schöne) Wetter wieder nach draußen und zur Erkundung unserer Stadt. Diesmal spazieren wir zu unseren Plätzen mit ihrer teils sehr reichen Umgebungsarchitektur, ihren Brunnen und manch einer Anekdote. Seien Sie mit dabei. Aufgrund der hohen Nachfrage bitten wir um frühzeitige verbindliche Anmeldung.

    29.4. Rund um den Dom: Marktplatz und Liebfrauenplatz 13.5. Rund um den Dom: Leichhof und Kirschgarten 27.5. Ballplatz und Maria Ward: Ehemaliges Zentrum weiblicher Frömmigkeit 10.6. Barocke Pracht: Schillerplatz und Fastnachtsbrunnen 24.6. Aufbruch in eine neue Zeit: Fischtor, Jockel-Fuchs-Platz und das Mainzer Rathaus Bei entsprechender Nachfrage weitere Termine auf Anfrage. Dauer: 60 Min. Kosten: 5 €. Bitte melden Sie sich verbindlich an! Max. 16 Teilnehmer pro Termin. Treffpunkt jeweils um 14:45 Uhr im Museumsfoyer oder um 15:00 Uhr vor Ort.

  • 16.06.
    17:00 Uhr - 18:00 Uhr

    DER MAINZER DOM UND SEINE SCHÄTZE

    Der hohe Dom zu Mainz ist seit mehr als 1000 Jahren Mittelpunkt der Stadt und ihr weithin sichtbares Wahrzeichen. Seit seiner Errichtung unter Erzbischof Willigis hat er ein wechselvolles Schicksal erlebt. Brände, Plünderungen, neue Moden – all dies hat zu Veränderungen geführt. Diesen Veränderungen nachzuspüren – sowohl in der Architektur als auch in seiner liturgischen Ausstattung – macht sich die Veranstaltung zur Aufgabe. Gemeinsam erkunden wir den Dom und seine Ausstattung und den heutigen Domschatz in drei aufeinanderfolgenden Veranstaltungen.

    Studiennachmittage mit Birgit Kita M. A. und Jörg Walter in Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Kosten: 3 € erm. Eintritt Museum/Person Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Programm der Johannes Gutenberg- Universität Mainz (www.zww.uni-mainz.de/50plus.php).

  • 19.06.
    14:15 Uhr - 15:45 Uhr

    Dommuseum Mainz

    Die erste Hälfte des 14. Jahrhunderts war im Erzbistum Mainz eine Blütezeit für Skulptur, Architektur und Malerei, obwohl auf den Tod des herausragenden Erzbischofs Peter von Aspelt im Jahr 1320 jahrzehntelange Konflikte folgten, an denen unter anderem die Päpste in Avignon, König Ludwig der Bayer, das Patriziat und das Domkapitel von Mainz sowie Erzbischof Balduin von Trier beteiligt waren. Die prachtvolle Kunst der Hochgotik war ein Mittel, Legitimität und politische Positionen darzustellen, und so wurden trotz der Krisen in Mainz der Figurenschmuck am neu erbauten Kaufhaus und bedeutende Grabdenkmäler geschaffen. In St. Bartholomäus im aufstrebenden Frankfurt entstanden das Hochgrab König Günthers und das Chorgestühl. Mit dem Seminar suchen wir in Mainz und Frankfurt die Werke der Zeit im Original auf.

    Studienveranstaltungen mit Dr. Christoph Winterer in Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Termine: Fr, 24.4. (Landesmuseum Mainz), 8.5. (Dommuseum Mainz), 29.5. (Kaiserdom Frankfurt), 19.6., (Dommuseum Mainz), jeweils 14:15- 15:45 Uhr Kosten: Im Dommuseum Mainz berechnen wir 3 € erm. Eintritt Museum/Person Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Programm der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (www.zww.uni-mainz.de/50plus.php).

  • 24.06.
    15:00 Uhr

    MAINZER BRUNNEN UND PLÄTZE

    Auch in diesem Jahr bieten wir im Sommerhalbjahr unsere beliebte Reihe „Spaziergänge zur Kunst“ an. In den Wochen nach Ostern lockt uns das (hoffentlich schöne) Wetter wieder nach draußen und zur Erkundung unserer Stadt. Diesmal spazieren wir zu unseren Plätzen mit ihrer teils sehr reichen Umgebungsarchitektur, ihren Brunnen und manch einer Anekdote. Seien Sie mit dabei. Aufgrund der hohen Nachfrage bitten wir um frühzeitige verbindliche Anmeldung.

    29.4. Rund um den Dom: Marktplatz und Liebfrauenplatz 13.5. Rund um den Dom: Leichhof und Kirschgarten 27.5. Ballplatz und Maria Ward: Ehemaliges Zentrum weiblicher Frömmigkeit 10.6. Barocke Pracht: Schillerplatz und Fastnachtsbrunnen 24.6. Aufbruch in eine neue Zeit: Fischtor, Jockel-Fuchs-Platz und das Mainzer Rathaus Bei entsprechender Nachfrage weitere Termine auf Anfrage. Dauer: 60 Min. Kosten: 5 €. Bitte melden Sie sich verbindlich an! Max. 16 Teilnehmer pro Termin. Treffpunkt jeweils um 14:45 Uhr im Museumsfoyer oder um 15:00 Uhr vor Ort.

  • 27.06.
    15:00 Uhr

    ÖFFENTLICHE FÜHRUNG FÜR ERWACHSENE IM HOHEN DOM ZU MAINZ

    Jeweils der letzte Samstag im Monat gehört den Erwachsenen im Dom. In einem ca. einstündigen Rundgang werden der Bau, seine Bedeutung und seine Kunstwerke anschaulich erklärt.

    Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: 2,50 €

  • 28.06.
    14:30 Uhr

    FAMILIENSONNTAG IM DOMMUSEUM

    Immer am letzten Sonntag im Monat steht das Haus allen Besuchern zum reduzierten Preis von 1 € offen und um 14:30 gibt es zusätzlich auch noch eine Familienführung für alle Kinder ab 4 Jahren und ihre Begleitung.

    Familienführung für Erwachsene und Kinder ab vier Jahre um 14:30 Uhr sowie thematisch passender Workshop Dauer: 90 Minuten Kosten: 1 € / Teilnehmer, Kinder bis 8 Jahre sind frei.

  • 04.07.
    15:00 Uhr

    „SAMSTAGS UM 3 IM DOM“

    FAMILIENFÜHRUNG IM SOMMERFERIENPROGRAMM

    Gemeinsam mit der ganzen Familien erkunden wir den Dom und nehmen seine Schätze, seine Geschichte und seine Geschichten unter die Lupe.

    Kinderführung für Kinder ab 6 Jahren. Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: Mit Ferienkarte 1 €/Kind, Restkarten ohne Ferienkarte 2,50 €/Teilnehmer

  • 04.07.
    15:00 Uhr

    „SAMSTAGS UM 3 IM DOM“

    ÖFFENTLICHE FAMILIENFÜHRUNG IM HOHEN DOM ZU MAINZ

    Der Mainzer Dom ist nicht nur Mittelpunkt und Wahrzeichen der Stadt, sondern mit seiner über 1000-jährigen Geschichte eines der bedeutendsten architektur- und kunsthistorischen Monumente in Mainz. Jeweils der erste Samstag im Monat gehört der Familienführung im Dom. Gemeinsam nehmen wir seine Schätze, seine Geschichte und seine Geschichten unter die Lupe. (mehr erfahren)

    Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: 2,50 €/Kind, Familienkarte I: 5 € (1 EW, 1 Kind), Familienkarte II: 10 € (2 EW und bis zu 3 eigene Kinder)

  • 09.07.
    11:00 Uhr

    FILZEN FÜR KINDER

    Lustige Tierchen, Schlüsselanhänger und mehr. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Kreativwerkstatt mit Birgit Kita M. A. für Kinder ab 8 Jahren Dauer: 120 Minuten Kosten: 8,50 €, inkl. Eintritte und Material Max. 10 Teilnehmer. Bitte anmelden.

  • 10.07.
    11:00 Uhr

    FILZEN FÜR KINDER

    Lustige Tierchen, Schlüsselanhänger und mehr. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Kreativwerkstatt mit Birgit Kita M. A. für Kinder ab 8 Jahren Dauer: 120 Minuten Kosten: 8,50 €, inkl. Eintritte und Material Max. 10 Teilnehmer. Bitte anmelden.

  • 25.07.
    15:00 Uhr

    ÖFFENTLICHE FÜHRUNG FÜR ERWACHSENE IM HOHEN DOM ZU MAINZ

    Jeweils der letzte Samstag im Monat gehört den Erwachsenen im Dom. In einem ca. einstündigen Rundgang werden der Bau, seine Bedeutung und seine Kunstwerke anschaulich erklärt.

    Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: 2,50 €

  • 26.07.
    14:30 Uhr

    FAMILIENSONNTAG IM DOMMUSEUM

    Immer am letzten Sonntag im Monat steht das Haus allen Besuchern zum reduzierten Preis von 1 € offen und um 14:30 gibt es zusätzlich auch noch eine Familienführung für alle Kinder ab 4 Jahren und ihre Begleitung.

    Familienführung für Erwachsene und Kinder ab vier Jahre um 14:30 Uhr sowie thematisch passender Workshop Dauer: 90 Minuten Kosten: 1 € / Teilnehmer, Kinder bis 8 Jahre sind frei.

  • 30.07.
    11:00 Uhr

    SCHATZSUCHE IM MUSEUM

    Irgendwo im Museum ist ein Schatz versteckt. Ein kleiner Fragebogen führt Euch zu ganz besonderen Stücken im Dommuseum und am Ende wartet eine kleine Überraschung.

    Kreative Führung für Kinder ab 8 Jahren Dauer: ca. 120 Minuten Kosten: Mit Ferienkarte 2 €/Kind, Restkarten ohne Ferienkarte 4,50 €/Kind Max. 20 Teilnehmer. Bitte anmelden.

  • 01.08.
    15:00 Uhr

    „SAMSTAGS UM 3 IM DOM“

    FAMILIENFÜHRUNG IM SOMMERFERIENPROGRAMM

    Gemeinsam mit der ganzen Familien erkunden wir den Dom und nehmen seine Schätze, seine Geschichte und seine Geschichten unter die Lupe.

    Kinderführung für Kinder ab 6 Jahren. Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: Mit Ferienkarte 1 €/Kind, Restkarten ohne Ferienkarte 2,50 €/Teilnehmer

  • 01.08.
    15:00 Uhr

    „SAMSTAGS UM 3 IM DOM“

    ÖFFENTLICHE FAMILIENFÜHRUNG IM HOHEN DOM ZU MAINZ

    Der Mainzer Dom ist nicht nur Mittelpunkt und Wahrzeichen der Stadt, sondern mit seiner über 1000-jährigen Geschichte eines der bedeutendsten architektur- und kunsthistorischen Monumente in Mainz. Jeweils der erste Samstag im Monat gehört der Familienführung im Dom. Gemeinsam nehmen wir seine Schätze, seine Geschichte und seine Geschichten unter die Lupe. (mehr erfahren)

    Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: 2,50 €/Kind, Familienkarte I: 5 € (1 EW, 1 Kind), Familienkarte II: 10 € (2 EW und bis zu 3 eigene Kinder)

  • 04.08.
    11:00 Uhr

    DAS GOLDENE BUCH

    Wie hat man eigentlich Bücher im Mittelalter hergestellt? Habt Ihr Euch das auch schon immer gefragt? Wir zeigen Euch alte Handschriften und Bücher. Anschließend bindet jeder ein eigenes kleines Heft.

    Kreativwerkstatt für Kinder ab 8 Jahren Dauer: 90 Minuten Kosten: Mit Ferienkarte 2 €/Kind, Restkarten ohne Ferienkarte: 4,50 €/Kind Bitte anmelden.

  • 06.08.
    11:00 Uhr

    SCHATZSUCHE IM MUSEUM

    Irgendwo im Museum ist ein Schatz versteckt. Ein kleiner Fragebogen führt Euch zu ganz besonderen Stücken im Dommuseum und am Ende wartet eine kleine Überraschung.

    Kreative Führung für Kinder ab 8 Jahren Dauer: ca. 120 Minuten Kosten: Mit Ferienkarte 2 €/Kind, Restkarten ohne Ferienkarte 4,50 €/Kind Max. 20 Teilnehmer. Bitte anmelden.

  • 11.08.
    11:00 Uhr

    MITTELALTERLICHE SCHREIBWERKSTATT

    Urkunden, kostbare Handschriften, riesige Bücher aus Pergament – Wie wurden sie gemacht? Wer hat sie benutzt? Wie schreibt man mit Tinte und Gänsefeder? Das zeigt Euch unser Workshop.

    Kreativwerkstatt für Kinder ab 8 Jahren Dauer: ca. 120 Minuten Kosten: Mit Ferienkarte 2 €/Kind, Restkarten ohne Ferienkarte: 4,50 €/Kind Bitte anmelden.

  • 29.08.
    15:00 Uhr

    ÖFFENTLICHE FÜHRUNG FÜR ERWACHSENE IM HOHEN DOM ZU MAINZ

    Jeweils der letzte Samstag im Monat gehört den Erwachsenen im Dom. In einem ca. einstündigen Rundgang werden der Bau, seine Bedeutung und seine Kunstwerke anschaulich erklärt.

    Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: 2,50 €

  • 30.08.
    14:30 Uhr

    FAMILIENSONNTAG IM DOMMUSEUM

    Immer am letzten Sonntag im Monat steht das Haus allen Besuchern zum reduzierten Preis von 1 € offen und um 14:30 gibt es zusätzlich auch noch eine Familienführung für alle Kinder ab 4 Jahren und ihre Begleitung.

    Familienführung für Erwachsene und Kinder ab vier Jahre um 14:30 Uhr sowie thematisch passender Workshop Dauer: 90 Minuten Kosten: 1 € / Teilnehmer, Kinder bis 8 Jahre sind frei.

  • 05.09.
    15:00 Uhr

    „SAMSTAGS UM 3 IM DOM“

    ÖFFENTLICHE FAMILIENFÜHRUNG IM HOHEN DOM ZU MAINZ

    Der Mainzer Dom ist nicht nur Mittelpunkt und Wahrzeichen der Stadt, sondern mit seiner über 1000-jährigen Geschichte eines der bedeutendsten architektur- und kunsthistorischen Monumente in Mainz. Jeweils der erste Samstag im Monat gehört der Familienführung im Dom. Gemeinsam nehmen wir seine Schätze, seine Geschichte und seine Geschichten unter die Lupe. (mehr erfahren)

    Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: 2,50 €/Kind, Familienkarte I: 5 € (1 EW, 1 Kind), Familienkarte II: 10 € (2 EW und bis zu 3 eigene Kinder)

  • 06.09.
    14:00 Uhr

    „SONNTAGS UM 2“

    Jeden ersten und dritten Sonntag um 14 Uhr starten wir in unsere Sonderausstellung. Bei einem aussagekräftigen Rundgang erfahren Sie alles Wissenswerte über die älteste Kartause Deutschlands und die Welt des strengen Ordens.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 12.09.
    15:00 Uhr

    „SAMSTAGS UM 3“

    Jeder zweite Samstag im Monat gehört der Sonderausstellung. In einer kurzweiligen Führung lernen Sie die Mainzer Kartause und ihre schönsten Ausstattungsstücke kennen.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 16.09.
    18:00 Uhr

    „CARTUSIA NUMQUAM REFORMATA QUIA NUMQUAM DEFORMATA“

    ENTSTEHUNG, LITURGIE UND SPIRITUALITÄT DER KARTÄUSER

    Prof. Dr. Ansgar Franz (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

    Kosten: Eintritt frei, Spenden willkommen

  • 20.09.
    14:00 Uhr

    „SONNTAGS UM 2“

    Jeden ersten und dritten Sonntag um 14 Uhr starten wir in unsere Sonderausstellung. Bei einem aussagekräftigen Rundgang erfahren Sie alles Wissenswerte über die älteste Kartause Deutschlands und die Welt des strengen Ordens.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 26.09.
    15:00 Uhr

    ÖFFENTLICHE FÜHRUNG FÜR ERWACHSENE IM HOHEN DOM ZU MAINZ

    Jeweils der letzte Samstag im Monat gehört den Erwachsenen im Dom. In einem ca. einstündigen Rundgang werden der Bau, seine Bedeutung und seine Kunstwerke anschaulich erklärt.

    Dauer: ca. 60 Minuten Kosten: 2,50 €

  • 27.09.
    14:00 Uhr

    FAMILIENFÜHRUNGEN

    Die älteste Kartause Deutschlands…??? Was soll das denn nun wieder heißen? Was ist denn das, eine Kartause? Und wo in Mainz gibt es so was? Was zeichnet die Kartäuser aus? Und was tun sie den ganzen Tag? Viele Fragen, die wir auf unserem gemeinsamen Familienrundgang beantworten. Wie bei den Kartäusern üblich gehen wir im Anschluss einer „handwerklichen“ Arbeit nach…

    Dauer: 90 Minuten Kosten: 1 € / Person am Familiensonntag (letzter Sonntag im Monat). An anderen Tagen: freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre, die Erwachsenen zahlen 2,50 € p. P. zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 27.09.
    14:00 Uhr

    SONNTAGSSPAZIERGANG AUF DER SPUR DER MAINZER KARTAUSE

    Das Mainzer Kartäuserkloster ist heute anscheinend völlig verschwunden. Aber nicht nur im Dommuseum, sondern über die Stadt verteilt gibt es an überraschenden Stellen noch Spuren des vor 700 Jahren gegründeten Klosters. Bei einem 45-minütigen Rundgang besichtigen wir unter anderem die überlebensgroßen barocken Skulpturen aus dem Kreuzgang und die Reste des Wirtschaftshofs. Und alle, die mögen, können danach noch mit auf den Michelsberg zu der Stelle wandern, an der die Kartause einst stand.

    Spaziergang zu vergessenen Orten mit Dr. Christoph Winterer Dauer: ca. 45 Minuten Kosten: 5 €/Person Bitte gute Schuhe zum Gehen anziehen.

  • 27.09.
    14:30 Uhr

    FAMILIENSONNTAG IM DOMMUSEUM

    Immer am letzten Sonntag im Monat steht das Haus allen Besuchern zum reduzierten Preis von 1 € offen und um 14:30 gibt es zusätzlich auch noch eine Familienführung für alle Kinder ab 4 Jahren und ihre Begleitung.

    Familienführung für Erwachsene und Kinder ab vier Jahre um 14:30 Uhr sowie thematisch passender Workshop Dauer: 90 Minuten Kosten: 1 € / Teilnehmer, Kinder bis 8 Jahre sind frei.

  • 04.10.
    14:00 Uhr

    „SONNTAGS UM 2“

    Jeden ersten und dritten Sonntag um 14 Uhr starten wir in unsere Sonderausstellung. Bei einem aussagekräftigen Rundgang erfahren Sie alles Wissenswerte über die älteste Kartause Deutschlands und die Welt des strengen Ordens.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 10.10.
    15:00 Uhr

    „SAMSTAGS UM 3“

    Jeder zweite Samstag im Monat gehört der Sonderausstellung. In einer kurzweiligen Führung lernen Sie die Mainzer Kartause und ihre schönsten Ausstattungsstücke kennen.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 17.10.
    14:00 Uhr

    „SONNTAGS UM 2“

    Jeden ersten und dritten Sonntag um 14 Uhr starten wir in unsere Sonderausstellung. Bei einem aussagekräftigen Rundgang erfahren Sie alles Wissenswerte über die älteste Kartause Deutschlands und die Welt des strengen Ordens.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 25.10.
    14:00 Uhr

    EINE KOOPERATION MIT DEM BISCHÖFLICHEN PRIESTERSEMINAR ST. BONIFATIUS

    Ist es Ihnen auch schon so gegangen? Wir haben bereits vieles gesehen, sind viel gereist, kennen Bildthemen und Künstler, doch Manches wird tatsächlich erst auf den zweiten Blick sichtbar. Manchmal sind es Details, manchmal ist es der Kontext, der uns das vermeintlich Vertraute erst richtig verstehen lässt. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir in unserer neuen Reihe ausgewählte Werke des Dommuseums intensiv ansehen. Nach einer Einstimmung gehen wir den Werken kunsthistorisch auf den Grund. Ein theologischer Impuls rundet die Begegnung mit dem Kunstwerk ab.

    Betrachtung mit Birgit Kita M. A. und Subregens Sebastian Lang. Kosten: 6 €, inkl. Tagesticket für die Dauerausstellung. Am Internationalen Museumstag ist der Eintritt frei, Spenden sind willkommen. Dauer: ca. 45 Minuten Termine (jeweils um 14 Uhr) So, 17.5. Der Schmerzensmann aus der Werkstatt Lukas Cranachs So, 25.10. Der ehem. Kreuzaltar des Mainzer Doms

  • 25.10.
    14:00 Uhr

    FAMILIENFÜHRUNGEN

    Die älteste Kartause Deutschlands…??? Was soll das denn nun wieder heißen? Was ist denn das, eine Kartause? Und wo in Mainz gibt es so was? Was zeichnet die Kartäuser aus? Und was tun sie den ganzen Tag? Viele Fragen, die wir auf unserem gemeinsamen Familienrundgang beantworten. Wie bei den Kartäusern üblich gehen wir im Anschluss einer „handwerklichen“ Arbeit nach…

    Dauer: 90 Minuten Kosten: 1 € / Person am Familiensonntag (letzter Sonntag im Monat). An anderen Tagen: freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre, die Erwachsenen zahlen 2,50 € p. P. zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 28.10.
    18:00 Uhr

    „PREDIGEN MIT DER SCHREIBENDEN HAND: SPIRITUALITÄT UND BUCHKULTUR DER KARTÄUSER IM SPIEGEL IHRER MAINZER BIBLIOTHEK.

    EINE ORIENTIERUNGSREISE DURCH DIE HANDSCHRIFTENSAMMLUNG DER WISSENSCHAFTLICHEN STADTBIBLIOTHEK MAINZ“

    Dr. Annelen Ottermann (bis 2019 Wissenschaftliche Stadtbibliothek Mainz)

    Kosten: Eintritt frei, Spenden willkommen

  • 08.11.
    14:00 Uhr

    „SONNTAGS UM 2“

    Jeden ersten und dritten Sonntag um 14 Uhr starten wir in unsere Sonderausstellung. Bei einem aussagekräftigen Rundgang erfahren Sie alles Wissenswerte über die älteste Kartause Deutschlands und die Welt des strengen Ordens.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 14.11.
    15:00 Uhr

    „SAMSTAGS UM 3“

    Jeder zweite Samstag im Monat gehört der Sonderausstellung. In einer kurzweiligen Führung lernen Sie die Mainzer Kartause und ihre schönsten Ausstattungsstücke kennen.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 18.11.
    18:00 Uhr

    „DAS SPÄTBAROCKE CHORGESTÜHL DER MAINZER KARTAUSE UND SEINE STELLUNG UNTER DEN DEUTSCHEN KARTÄUSERGESTÜHLEN“

    Dr. Sybe Wartena (Bayerisches Nationalmuseum, München)

    Kosten: Eintritt frei, Spenden willkommen

  • 22.11.
    14:00 Uhr

    „SONNTAGS UM 2“

    Jeden ersten und dritten Sonntag um 14 Uhr starten wir in unsere Sonderausstellung. Bei einem aussagekräftigen Rundgang erfahren Sie alles Wissenswerte über die älteste Kartause Deutschlands und die Welt des strengen Ordens.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 29.11.
    14:00 Uhr

    FAMILIENFÜHRUNGEN

    Die älteste Kartause Deutschlands…??? Was soll das denn nun wieder heißen? Was ist denn das, eine Kartause? Und wo in Mainz gibt es so was? Was zeichnet die Kartäuser aus? Und was tun sie den ganzen Tag? Viele Fragen, die wir auf unserem gemeinsamen Familienrundgang beantworten. Wie bei den Kartäusern üblich gehen wir im Anschluss einer „handwerklichen“ Arbeit nach…

    Dauer: 90 Minuten Kosten: 1 € / Person am Familiensonntag (letzter Sonntag im Monat). An anderen Tagen: freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre, die Erwachsenen zahlen 2,50 € p. P. zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 06.12.
    14:00 Uhr

    „SONNTAGS UM 2“

    Jeden ersten und dritten Sonntag um 14 Uhr starten wir in unsere Sonderausstellung. Bei einem aussagekräftigen Rundgang erfahren Sie alles Wissenswerte über die älteste Kartause Deutschlands und die Welt des strengen Ordens.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 12.12.
    15:00 Uhr

    „SAMSTAGS UM 3“

    Jeder zweite Samstag im Monat gehört der Sonderausstellung. In einer kurzweiligen Führung lernen Sie die Mainzer Kartause und ihre schönsten Ausstattungsstücke kennen.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 13.12.
    14:00 Uhr

    FAMILIENFÜHRUNGEN

    Die älteste Kartause Deutschlands…??? Was soll das denn nun wieder heißen? Was ist denn das, eine Kartause? Und wo in Mainz gibt es so was? Was zeichnet die Kartäuser aus? Und was tun sie den ganzen Tag? Viele Fragen, die wir auf unserem gemeinsamen Familienrundgang beantworten. Wie bei den Kartäusern üblich gehen wir im Anschluss einer „handwerklichen“ Arbeit nach…

    Dauer: 90 Minuten Kosten: 1 € / Person am Familiensonntag (letzter Sonntag im Monat). An anderen Tagen: freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre, die Erwachsenen zahlen 2,50 € p. P. zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 20.12.
    14:00 Uhr

    „SONNTAGS UM 2“

    Jeden ersten und dritten Sonntag um 14 Uhr starten wir in unsere Sonderausstellung. Bei einem aussagekräftigen Rundgang erfahren Sie alles Wissenswerte über die älteste Kartause Deutschlands und die Welt des strengen Ordens.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 03.01.
    14:00 Uhr

    „SONNTAGS UM 2“

    Jeden ersten und dritten Sonntag um 14 Uhr starten wir in unsere Sonderausstellung. Bei einem aussagekräftigen Rundgang erfahren Sie alles Wissenswerte über die älteste Kartause Deutschlands und die Welt des strengen Ordens.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 09.01.
    15:00 Uhr

    „SAMSTAGS UM 3“

    Jeder zweite Samstag im Monat gehört der Sonderausstellung. In einer kurzweiligen Führung lernen Sie die Mainzer Kartause und ihre schönsten Ausstattungsstücke kennen.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 24.01.
    14:00 Uhr

    „SONNTAGS UM 2“

    Jeden ersten und dritten Sonntag um 14 Uhr starten wir in unsere Sonderausstellung. Bei einem aussagekräftigen Rundgang erfahren Sie alles Wissenswerte über die älteste Kartause Deutschlands und die Welt des strengen Ordens.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 31.01.
    14:00 Uhr

    FAMILIENFÜHRUNGEN

    Die älteste Kartause Deutschlands…??? Was soll das denn nun wieder heißen? Was ist denn das, eine Kartause? Und wo in Mainz gibt es so was? Was zeichnet die Kartäuser aus? Und was tun sie den ganzen Tag? Viele Fragen, die wir auf unserem gemeinsamen Familienrundgang beantworten. Wie bei den Kartäusern üblich gehen wir im Anschluss einer „handwerklichen“ Arbeit nach…

    Dauer: 90 Minuten Kosten: 1 € / Person am Familiensonntag (letzter Sonntag im Monat). An anderen Tagen: freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre, die Erwachsenen zahlen 2,50 € p. P. zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 07.02.
    14:00 Uhr

    FAMILIENFÜHRUNGEN

    Die älteste Kartause Deutschlands…??? Was soll das denn nun wieder heißen? Was ist denn das, eine Kartause? Und wo in Mainz gibt es so was? Was zeichnet die Kartäuser aus? Und was tun sie den ganzen Tag? Viele Fragen, die wir auf unserem gemeinsamen Familienrundgang beantworten. Wie bei den Kartäusern üblich gehen wir im Anschluss einer „handwerklichen“ Arbeit nach…

    Dauer: 90 Minuten Kosten: 1 € / Person am Familiensonntag (letzter Sonntag im Monat). An anderen Tagen: freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre, die Erwachsenen zahlen 2,50 € p. P. zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 07.02.
    14:00 Uhr

    „SONNTAGS UM 2“

    Jeden ersten und dritten Sonntag um 14 Uhr starten wir in unsere Sonderausstellung. Bei einem aussagekräftigen Rundgang erfahren Sie alles Wissenswerte über die älteste Kartause Deutschlands und die Welt des strengen Ordens.

    Dauer: 60 Minuten Kosten: 2,50 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, ermäßigt 5 €, Familienkarte: 7 € / 14 €)

  • 13.02.
    18:00 Uhr

    „DIE SPUREN DER KARTAUSE IM MAINZER STADTBILD DES 19. UND 20. JAHRHUNDERTS“

    Dr. Dr. Peter Karn (Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Landesdenkmalpflege, Mainz)

    Kosten: Eintritt frei, Spenden willkommen