Seite versenden Seite drucken

Klicken Sie im Kalender auf einen rot eingefärbten Tag, um die Termine für diesen Tag anzuzeigen. Sie können die Terminliste auch nach Kategorie filtern.

Aktuelle Termine & Kalender

Termine

  • 26.03.
    14:00 Uhr - 15:00 Uhr

    In Gold geschrieben – für Kinder

    Kinderführung durch die Sonderausstellung

    Zusätzlich zur Führung für Erwachsene bieten wir dreimal eine ganz besondere Führung an – nur für Kinder. Die Erwachsenen können ganz in Ruhe in die Ausstellung, die Kinder kommen bei ihrer eigenen Tour in ihrem Tempo hinterher.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 €

  • 26.03.
    14:00 Uhr - 15:00 Uhr

    „Sonntags um 2“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Zur gewohnten Stunde um 14 Uhr führen wir Sie ganz in Ruhe durch unsere Sonderausstellung und nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und so manches Detail.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 29.03.
    17:00 Uhr - 18:00 Uhr

    Abendöffnung der Ausstellung

    Kosten: 5 Euro.

  • 29.03.
    18:00 Uhr

    Mit irisch-angelsächsischen Wurzeln und kaiserlichen Vorbildern. Die Mainzer Buchkunst in ihrer karolingischen Blütezeit.

    Dr. Christoph Winterer

    Es ist heute in Mainz wenig bekannt, dass die Stadt ein Zentrum angelsächsischer Buchproduktion geworden war, nachdem Bonifatius 746 die Leitung des Bistums übernommen hatte. Er und sein ebenfalls angelsächsischer Nachfolger Lul (Bischof bzw. Erzbischof 754-785) brachten Bücher und Schreiber aus ihrer Heimat an den Rhein und importierten damit auch die von Tier- und Flechtbandornamentik geprägte Initialkunst der Iren und Angelsachsen. Die Wiederanknüpfung an die antike Bildwelt, die die Reformen Karls des Großen (reg. 768-814) bald darauf dem Frankenreich brachte, manifestierte sich auch in Mainz.

  • 01.04.
    15:00 Uhr - 16:00 Uhr

    „Samstags um 3“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Ganz gleich, ob Sie vom Mainzer Wochenmarkt kommen oder von zu Hause – bei uns starten Sie jeden Samstag um 15 Uhr mit der öffentlichen Führung entspannt ins Wochenende. Gerne können Sie während der Führung Ihren Wochenmarkt-Einkauf bei uns deponieren.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 02.04.
    14:00 Uhr - 15:00 Uhr

    „Sonntags um 2“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Zur gewohnten Stunde um 14 Uhr führen wir Sie ganz in Ruhe durch unsere Sonderausstellung und nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und so manches Detail.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 05.04.
    15:00 Uhr - 16:30 Uhr

    Sommerlicher Hochgenuss
 - Kuratorenführung durch die Ausstellung

    Die Fastenzeit hat ein Ende, aber Kreppel wollen nicht so recht zum Sommerprogramm passen. Also freuen Sie sich auf einen „Sommerlichen Hochgenuss“ ganz im Zeichen unserer aktuellen Sonderausstellung „In Gold geschrieben“. Eine Kuratorenführung zeigt Ihnen die Highlights der Ausstellung. Drei Experten nehmen die handwerklichen Aspekte der Buchherstellung in den Blick: Die Vergolderin Birgit Küchenmeister und die Goldschmiedin Jana Voll zeigen uns die Unterschiede der beiden Berufsfelder auf und weihen uns in ihre Geheimnisse ein, und der Buchbindermeister Erwin Haßdenteufel zeigt uns die Tricks und Kniffe der Buchherstellung.

    Dauer: 90 Min. Kosten: 8,50 € inkl. Eintritt, Kaffee und Kuchen. Bitte rasch anmelden!

  • 06.04.
    15:00 Uhr - 16:30 Uhr

    Sommerlicher Hochgenuss
 - Kuratorenführung durch die Ausstellung

    Die Fastenzeit hat ein Ende, aber Kreppel wollen nicht so recht zum Sommerprogramm passen. Also freuen Sie sich auf einen „Sommerlichen Hochgenuss“ ganz im Zeichen unserer aktuellen Sonderausstellung „In Gold geschrieben“. Eine Kuratorenführung zeigt Ihnen die Highlights der Ausstellung. Drei Experten nehmen die handwerklichen Aspekte der Buchherstellung in den Blick: Die Vergolderin Birgit Küchenmeister und die Goldschmiedin Jana Voll zeigen uns die Unterschiede der beiden Berufsfelder auf und weihen uns in ihre Geheimnisse ein, und der Buchbindermeister Erwin Haßdenteufel zeigt uns die Tricks und Kniffe der Buchherstellung.

    Dauer: 90 Min. Kosten: 8,50 € inkl. Eintritt, Kaffee und Kuchen. Bitte rasch anmelden!

  • 08.04.
    15:00 Uhr - 16:00 Uhr

    „Samstags um 3“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Ganz gleich, ob Sie vom Mainzer Wochenmarkt kommen oder von zu Hause – bei uns starten Sie jeden Samstag um 15 Uhr mit der öffentlichen Führung entspannt ins Wochenende. Gerne können Sie während der Führung Ihren Wochenmarkt-Einkauf bei uns deponieren.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 09.04.
    14:00 Uhr - 15:00 Uhr

    „Sonntags um 2“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Zur gewohnten Stunde um 14 Uhr führen wir Sie ganz in Ruhe durch unsere Sonderausstellung und nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und so manches Detail.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 14.04.

    Karfreitag

    Museum geschlossen

  • 15.04.
    15:00 Uhr - 16:00 Uhr

    „Samstags um 3“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Ganz gleich, ob Sie vom Mainzer Wochenmarkt kommen oder von zu Hause – bei uns starten Sie jeden Samstag um 15 Uhr mit der öffentlichen Führung entspannt ins Wochenende. Gerne können Sie während der Führung Ihren Wochenmarkt-Einkauf bei uns deponieren.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 16.04.

    Ostersonntag

    Museum geschlossen

  • 17.04.

    Ostermontag

    Museum geschlossen

  • 18.04.
    11:00 Uhr - 13:00 Uhr

    Das Goldene Buch für Kinder


    Kreativprogramm in den Osterferien

    Wie in einer Zeitmaschine erkunden wir gemeinsam die Entwicklung vom Codex, dem im Kloster mit der Hand geschriebenen Buch auf Pergament, bis hin zum gedruckten Wälzer. Wir gehen auf die Suche nach dem geschriebenen Wort in der Sonderausstellung „In Gold geschrieben“. Anschließend gestaltet Ihr Euer eigenes „Goldenes Buch“, ein fadengebundenes Heft für Eure Erlebnisse, Erinnerungen und Geheimnisse.

    Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren. Dauer: ca. 120 Min. Kosten: 7€ / Kind, inkl. Eintritt, Führung und Material. Bitte anmelden.

  • 19.04.
    15:00 Uhr - 16:30 Uhr

    Sommerlicher Hochgenuss
 - Vergolden

    Die Fastenzeit hat ein Ende, aber Kreppel wollen nicht so recht zum Sommerprogramm passen. Also freuen Sie sich auf einen „Sommerlichen Hochgenuss“ ganz im Zeichen unserer aktuellen Sonderausstellung „In Gold geschrieben“. Eine Kuratorenführung zeigt Ihnen die Highlights der Ausstellung. Drei Experten nehmen die handwerklichen Aspekte der Buchherstellung in den Blick: Die Vergolderin Birgit Küchenmeister und die Goldschmiedin Jana Voll zeigen uns die Unterschiede der beiden Berufsfelder auf und weihen uns in ihre Geheimnisse ein, und der Buchbindermeister Erwin Haßdenteufel zeigt uns die Tricks und Kniffe der Buchherstellung.

    Dauer: 90 Min. Kosten: 8,50 € inkl. Eintritt, Kaffee und Kuchen. Bitte rasch anmelden!

  • 20.04.
    11:00 Uhr - 13:00 Uhr

    Freie Töpferwerkstatt für Kinder

    Kreativprogramm in den Osterferien

    Aus Ton werden schon seit tausenden von Jahren ganz besondere Kunstwerke aber auch Alltagsgegenstände hergestellt. Unter fachkundiger Anleitung könnt Ihr Eurer Phantasie freien Lauf lassen.

    Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren. Kreativkurs mit Stefanie Theberath Dauer: 120 Min. Kosten: 8 €/Kind (Erwachsene zahlen 12 €) inkl. Material und Brennen. Bitte anmelden.

  • 20.04.
    15:00 Uhr - 16:30 Uhr

    Sommerlicher Hochgenuss
 - Vergolden

    Die Fastenzeit hat ein Ende, aber Kreppel wollen nicht so recht zum Sommerprogramm passen. Also freuen Sie sich auf einen „Sommerlichen Hochgenuss“ ganz im Zeichen unserer aktuellen Sonderausstellung „In Gold geschrieben“. Eine Kuratorenführung zeigt Ihnen die Highlights der Ausstellung. Drei Experten nehmen die handwerklichen Aspekte der Buchherstellung in den Blick: Die Vergolderin Birgit Küchenmeister und die Goldschmiedin Jana Voll zeigen uns die Unterschiede der beiden Berufsfelder auf und weihen uns in ihre Geheimnisse ein, und der Buchbindermeister Erwin Haßdenteufel zeigt uns die Tricks und Kniffe der Buchherstellung.

    Dauer: 90 Min. Kosten: 8,50 € inkl. Eintritt, Kaffee und Kuchen. Bitte rasch anmelden!

  • 21.04.
    11:00 Uhr - 13:00 Uhr

    Freie Töpferwerkstatt für Kinder

    Kreativprogramm in den Osterferien

    Aus Ton werden schon seit tausenden von Jahren ganz besondere Kunstwerke aber auch Alltagsgegenstände hergestellt. Unter fachkundiger Anleitung könnt Ihr Eurer Phantasie freien Lauf lassen.

    Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren. Kreativkurs mit Stefanie Theberath Dauer: 120 Min. Kosten: 8 €/Kind (Erwachsene zahlen 12 €) inkl. Material und Brennen. Bitte anmelden.

  • 22.04.
    11:00 Uhr - 13:00 Uhr

    Das Goldene Buch für Kinder


    Kreativprogramm in den Osterferien

    Wie in einer Zeitmaschine erkunden wir gemeinsam die Entwicklung vom Codex, dem im Kloster mit der Hand geschriebenen Buch auf Pergament, bis hin zum gedruckten Wälzer. Wir gehen auf die Suche nach dem geschriebenen Wort in der Sonderausstellung „In Gold geschrieben“. Anschließend gestaltet Ihr Euer eigenes „Goldenes Buch“, ein fadengebundenes Heft für Eure Erlebnisse, Erinnerungen und Geheimnisse.

    Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren. Dauer: ca. 120 Min. Kosten: 7€ / Kind, inkl. Eintritt, Führung und Material. Bitte anmelden.

  • 22.04.
    14:00 Uhr - 15:00 Uhr

    In Gold geschrieben – für Kinder

    Kinderführung durch die Sonderausstellung

    Zusätzlich zur Führung für Erwachsene bieten wir dreimal eine ganz besondere Führung an – nur für Kinder. Die Erwachsenen können ganz in Ruhe in die Ausstellung, die Kinder kommen bei ihrer eigenen Tour in ihrem Tempo hinterher.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 €

  • 22.04.
    15:00 Uhr - 16:00 Uhr

    „Samstags um 3“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Ganz gleich, ob Sie vom Mainzer Wochenmarkt kommen oder von zu Hause – bei uns starten Sie jeden Samstag um 15 Uhr mit der öffentlichen Führung entspannt ins Wochenende. Gerne können Sie während der Führung Ihren Wochenmarkt-Einkauf bei uns deponieren.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 23.04.
    14:00 Uhr - 15:00 Uhr

    „Sonntags um 2“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Zur gewohnten Stunde um 14 Uhr führen wir Sie ganz in Ruhe durch unsere Sonderausstellung und nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und so manches Detail.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 29.04.
    11:00 Uhr - 14:00 Uhr

    Töpferwerkstatt für Erwachsene – Engel im Dom

    Kurzführung und Kreativworkshop mit Stefanie Theberath

    Aus Ton werden schon seit tausenden von Jahren ganz besondere Kunstwerke aber auch Alltagsgegenstände hergestellt. Lassen Sie sich von einer kurzen Führung zu den schönsten Engeln im Mainzer Dom anregen und gestalten Sie Ihren persönlichen „Schutz“-Engel oder Ihr eigenes Porträt – ganz nach Ihrem Geschmack entsteht Ihr persönliches Kunstwerk.

    Dauer: insgesamt ca. 180 Min. Kosten: 24 € (für beide Termine 40 €), inkl. Führung, Material und Brennen. Bitte anmelden.

  • 29.04.
    15:00 Uhr - 16:00 Uhr

    „Samstags um 3“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Ganz gleich, ob Sie vom Mainzer Wochenmarkt kommen oder von zu Hause – bei uns starten Sie jeden Samstag um 15 Uhr mit der öffentlichen Führung entspannt ins Wochenende. Gerne können Sie während der Führung Ihren Wochenmarkt-Einkauf bei uns deponieren.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 30.04.
    14:00 Uhr - 15:00 Uhr

    „Sonntags um 2“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Zur gewohnten Stunde um 14 Uhr führen wir Sie ganz in Ruhe durch unsere Sonderausstellung und nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und so manches Detail.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 30.04.
    15:30 Uhr - 16:30 Uhr

    "Sonntags um 2"

    Führung durch die Sonderausstellung für Inhaber des Museums-Pass-Musées

  • 03.05.
    15:00 Uhr - 16:30 Uhr

    Sommerlicher Hochgenuss
 - Goldschmiede

    Die Fastenzeit hat ein Ende, aber Kreppel wollen nicht so recht zum Sommerprogramm passen. Also freuen Sie sich auf einen „Sommerlichen Hochgenuss“ ganz im Zeichen unserer aktuellen Sonderausstellung „In Gold geschrieben“. Eine Kuratorenführung zeigt Ihnen die Highlights der Ausstellung. Drei Experten nehmen die handwerklichen Aspekte der Buchherstellung in den Blick: Die Vergolderin Birgit Küchenmeister und die Goldschmiedin Jana Voll zeigen uns die Unterschiede der beiden Berufsfelder auf und weihen uns in ihre Geheimnisse ein, und der Buchbindermeister Erwin Haßdenteufel zeigt uns die Tricks und Kniffe der Buchherstellung.

    Dauer: 90 Min. Kosten: 8,50 € inkl. Eintritt, Kaffee und Kuchen. Bitte rasch anmelden!

  • 04.05.
    15:00 Uhr - 16:30 Uhr

    Sommerlicher Hochgenuss
 - Goldschmiede

    Die Fastenzeit hat ein Ende, aber Kreppel wollen nicht so recht zum Sommerprogramm passen. Also freuen Sie sich auf einen „Sommerlichen Hochgenuss“ ganz im Zeichen unserer aktuellen Sonderausstellung „In Gold geschrieben“. Eine Kuratorenführung zeigt Ihnen die Highlights der Ausstellung. Drei Experten nehmen die handwerklichen Aspekte der Buchherstellung in den Blick: Die Vergolderin Birgit Küchenmeister und die Goldschmiedin Jana Voll zeigen uns die Unterschiede der beiden Berufsfelder auf und weihen uns in ihre Geheimnisse ein, und der Buchbindermeister Erwin Haßdenteufel zeigt uns die Tricks und Kniffe der Buchherstellung.

    Dauer: 90 Min. Kosten: 8,50 € inkl. Eintritt, Kaffee und Kuchen. Bitte rasch anmelden!

  • 06.05.
    11:00 Uhr - 14:00 Uhr

    Töpferwerkstatt für Erwachsene – Engel im Dom

    Kurzführung und Kreativworkshop mit Stefanie Theberath

    Aus Ton werden schon seit tausenden von Jahren ganz besondere Kunstwerke aber auch Alltagsgegenstände hergestellt. Lassen Sie sich von einer kurzen Führung zu den schönsten Engeln im Mainzer Dom anregen und gestalten Sie Ihren persönlichen „Schutz“-Engel oder Ihr eigenes Porträt – ganz nach Ihrem Geschmack entsteht Ihr persönliches Kunstwerk.

    Dauer: insgesamt ca. 180 Min. Kosten: 24 € (für beide Termine 40 €), inkl. Führung, Material und Brennen. Bitte anmelden.

  • 06.05.
    15:00 Uhr - 16:00 Uhr

    „Samstags um 3“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Ganz gleich, ob Sie vom Mainzer Wochenmarkt kommen oder von zu Hause – bei uns starten Sie jeden Samstag um 15 Uhr mit der öffentlichen Führung entspannt ins Wochenende. Gerne können Sie während der Führung Ihren Wochenmarkt-Einkauf bei uns deponieren.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 07.05.

    Gutenberg Marathon Mainz

    Museum geschlossen

  • 09.05.
    13:30 Uhr - 16:00 Uhr

    Studieren 50+


    Studiennachmittag mit Dr. Christoph Winterer

    Das Frühmittelalter ist die entscheidende Wendezeit in der Geschichte der Stadt Mainz. Nach einer langen Phase des Bevölkerungsrückgangs und der weitgehenden kulturellen Bedeutungslosigkeit wird Mainz durch die angelsächsische Mission, die karolingerzeitliche Aufwertung des Bistums und schließlich durch das politische Gewicht Erzbischof Willigis‘ zu einem führenden Zentrum im fränkisch-deutschen Reich. Unter den Zeugnissen aus der Zeit von Bonifatius bis Willigis (8.–11. Jahrhundert) nehmen Bücher eine herausragende Stellung ein, und zwar nicht nur, weil sie in vergleichsweise großer Zahl erhalten sind, sondern auch, weil die von Hand auf Pergament geschriebenen und oft mit Initialen und Bildern verzierten Codices schon damals sehr wertvoll waren und als Grundlage für den intellektuellen Aufschwung eine immens wichtige Rolle spielten. Die Ausstellung „In Gold geschrieben – Zeugnisse frühmittelalterlicher Schriftkultur in Mainz“ bietet seit langer Zeit erstmals wieder die Gelegenheit, wertvollste Monumente dieser Zeit in großer Zahl in Augenschein zu nehmen. Der Studientag will versuchen, anhand dieser Originale in die Geschichte der frühmittelalterlichen Mainzer Schriftkultur und Buchmalerei einzuführen.

    Kosten: 5 €/Person Anmeldung: Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Programm der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

  • 10.05.
    17:00 Uhr - 18:00 Uhr

    Abendöffnung der Ausstellung

    Kosten: 5 Euro.

  • 10.05.
    18:00 Uhr

    Das performative Sinnspiel in Werken der frühen Buchmalerei


    Prof. Dr. Wolfgang Christian Schneider

    Illuminierte Codices waren in der bildkargen Welt des frühen Mittelalters ein aufregendes neues Medium, und die Intellektuellen dieser Zeit, die Maler wie die Dichter, loteten dessen Möglichkeiten aus. Mit absichtsvollen Eigenwilligkeiten in der Gestaltung der Bilder, in der Verschränkung von Bild und Text sowie in bezeichnenden Seitenbezügen errangen sie neue Ausdrucksmöglichkeiten und neue Aussagen, um so ein "Sinnspiel" vor Augen zu führen.

    Kosten: Spenden sind willkommen.

  • 13.05.
    11:00 Uhr - 13:30 Uhr

    In Gold geschrieben – Metallwerkstatt für Erwachsene

    Kurzführung und Kreativworkshop mit Birgit Küchenmeister

    Die Sonderausstellung „In Gold geschrieben“ bietet natürlich auch den richtigen Rahmen für einen Workshop. Bei einer Kurzführung durch die Ausstellung können Sie sich anregen lassen. Anschließend stellt uns die Vergoldermeisterin Birgit Küchenmeister die Technik vor und leitet die Teilnehmer beim Vergolden an.

    Kreativworkshop mit Birgit Küchenmeister Dauer: ca. 150 Min. Kosten: 18 € + Material nach Verbrauch (ca. 5 – 10 €). Kleinere Objekte können mitgebracht werden. Bilderrahmen sind im Workshop erhältlich. Bitte anmelden.

  • 13.05.
    15:00 Uhr - 16:00 Uhr

    In Gold geschrieben – für Kinder

    Kinderführung durch die Sonderausstellung

    Zusätzlich zur Führung für Erwachsene bieten wir dreimal eine ganz besondere Führung an – nur für Kinder. Die Erwachsenen können ganz in Ruhe in die Ausstellung, die Kinder kommen bei ihrer eigenen Tour in ihrem Tempo hinterher.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 €

  • 13.05.
    15:00 Uhr - 16:00 Uhr

    „Samstags um 3“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Ganz gleich, ob Sie vom Mainzer Wochenmarkt kommen oder von zu Hause – bei uns starten Sie jeden Samstag um 15 Uhr mit der öffentlichen Führung entspannt ins Wochenende. Gerne können Sie während der Führung Ihren Wochenmarkt-Einkauf bei uns deponieren.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 14.05.
    14:00 Uhr - 15:00 Uhr

    „Sonntags um 2“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Zur gewohnten Stunde um 14 Uhr führen wir Sie ganz in Ruhe durch unsere Sonderausstellung und nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und so manches Detail.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 17.05.
    15:00 Uhr - 16:30 Uhr

    Sommerlicher Hochgenuss
 - Buchherstellung

    Die Fastenzeit hat ein Ende, aber Kreppel wollen nicht so recht zum Sommerprogramm passen. Also freuen Sie sich auf einen „Sommerlichen Hochgenuss“ ganz im Zeichen unserer aktuellen Sonderausstellung „In Gold geschrieben“. Eine Kuratorenführung zeigt Ihnen die Highlights der Ausstellung. Drei Experten nehmen die handwerklichen Aspekte der Buchherstellung in den Blick: Die Vergolderin Birgit Küchenmeister und die Goldschmiedin Jana Voll zeigen uns die Unterschiede der beiden Berufsfelder auf und weihen uns in ihre Geheimnisse ein, und der Buchbindermeister Erwin Haßdenteufel zeigt uns die Tricks und Kniffe der Buchherstellung.

    Dauer: 90 Min. Kosten: 8,50 € inkl. Eintritt, Kaffee und Kuchen. Bitte rasch anmelden!

  • 17.05.
    17:00 Uhr - 18:00 Uhr

    Abendöffnung der Ausstellung

    Kosten: 5 Euro.

  • 17.05.
    18:00 Uhr

    Falscher Purpur – echtes Gold. Die Farben der ottonischen Buchmaler


    Dr. Doris Oltrogge, Köln

    Purpurfarbe und Gold verliehen den ohnehin kostbaren Handschriften im Mittelalter einen besonderen Rang. Sie konnten als Verweis auf imperiale Würde verstanden, aber auch christlich interpretiert werden. Doch der Purpur der Handschriften ist nicht der kaiserliche Schneckenpurpur der Antike und auch das Gold ist manchmal nicht echt. Der Vortrag möchte zeigen, welche Farben und Metalle in den ottonischen Skriptorien benutzt wurden und einen Einblick in die Arbeitsweise der Buchmaler bieten.

  • 18.05.
    15:00 Uhr - 16:30 Uhr

    Sommerlicher Hochgenuss
 - Buchherstellung

    Die Fastenzeit hat ein Ende, aber Kreppel wollen nicht so recht zum Sommerprogramm passen. Also freuen Sie sich auf einen „Sommerlichen Hochgenuss“ ganz im Zeichen unserer aktuellen Sonderausstellung „In Gold geschrieben“. Eine Kuratorenführung zeigt Ihnen die Highlights der Ausstellung. Drei Experten nehmen die handwerklichen Aspekte der Buchherstellung in den Blick: Die Vergolderin Birgit Küchenmeister und die Goldschmiedin Jana Voll zeigen uns die Unterschiede der beiden Berufsfelder auf und weihen uns in ihre Geheimnisse ein, und der Buchbindermeister Erwin Haßdenteufel zeigt uns die Tricks und Kniffe der Buchherstellung.

    Dauer: 90 Min. Kosten: 8,50 € inkl. Eintritt, Kaffee und Kuchen. Bitte rasch anmelden!

  • 20.05.
    15:00 Uhr - 16:00 Uhr

    „Samstags um 3“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Ganz gleich, ob Sie vom Mainzer Wochenmarkt kommen oder von zu Hause – bei uns starten Sie jeden Samstag um 15 Uhr mit der öffentlichen Führung entspannt ins Wochenende. Gerne können Sie während der Führung Ihren Wochenmarkt-Einkauf bei uns deponieren.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 21.05.
    11:00 Uhr - 18:00 Uhr

    „Spurensuche. Mut zur Verantwortung“


    40. Internationaler Museumstag – Eintritt frei

    Zum 40. Internationalen Museumstag wird rechtzeitig ein gesondertes Veranstaltungsprogramm für Groß und Klein erscheinen.

    Kosten: Der Eintritt ist an diesem Tag frei.

  • 21.05.
    14:00 Uhr - 15:00 Uhr

    „Sonntags um 2“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Zur gewohnten Stunde um 14 Uhr führen wir Sie ganz in Ruhe durch unsere Sonderausstellung und nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und so manches Detail.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 24.05.
    18:00 Uhr

    Bonifatius der Reformer zwischen Erfolg und Scheitern

    Prof. Dr. Matthias Becher, Bonn

    In den 40er Jahren des 8. Jahrhunderts erlebte Bonifatius den Höhepunkt seines Wirkens. Nach langen Jahren der Missionstätigkeit konnte er mit den 741/42 an die Macht gekommenen Hausmeiern Karlmann und Pippin an die Reform der fränkischen Kirche gehen. Aber die Einrichtung von Kirchenprovinzen kam nicht recht voran, und auch sonst setzten die alteingesessenen Vertreter des fränkischen Episkopats ihm erheblichen Widerstand entgegen. Als dann auch noch der ihm wohlgesonnene Karl- mann 747 abdankte, wurde Bonifatius mehr und mehr isoliert. So zog auch er sich zurück und engagierte sich in der Mission der Friesen, bei der er das Martyrium erlitt. In dem Vortrag soll dieses von der Forschung entworfene Bild nachgezeichnet, aber auch kritisch hinterfragt werden.

    Ort: Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz

  • 25.05.

    Christi Himmelfahrt

    Museum geschlossen

  • 27.05.
    15:00 Uhr - 16:00 Uhr

    „Samstags um 3“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Ganz gleich, ob Sie vom Mainzer Wochenmarkt kommen oder von zu Hause – bei uns starten Sie jeden Samstag um 15 Uhr mit der öffentlichen Führung entspannt ins Wochenende. Gerne können Sie während der Führung Ihren Wochenmarkt-Einkauf bei uns deponieren.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 28.05.
    14:00 Uhr - 15:00 Uhr

    „Sonntags um 2“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Zur gewohnten Stunde um 14 Uhr führen wir Sie ganz in Ruhe durch unsere Sonderausstellung und nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und so manches Detail.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 31.05.
    19:00 Uhr

    Die Mühsal der Päpste

    Prof. Dr. Stefan Weinfurter, Heidelberg

    Die christliche Botschaft verkündet Nächstenliebe, Barmherzigkeit, Frieden, Einheit und Wahrheit. Dieses Programm zu verwirklichen bedeutet, so könnte man heute sagen, ein schier übermenschliches Unterfangen. Dennoch haben die Päpste seit der Spätantike und dann vor allem im Mittelalter Wege gesucht, um als weit über den Menschen stehende Autorität in der westlich-lateinischen Welt diese Prinzipien christlicher Lebensordnung durchzusetzen. Vor allem forderten sie absoluten Gehorsam und Eindeutigkeit gemäß den von ihnen gebilligten Regeln. Doch die Vielheit der Lebensgewohnheiten, die ständigen Veränderungen im Wertekanon der Menschen und in ihren kulturellen und politischen Ordnungen, die Unterschiede in den Lebensbedingungen und vieles andere mehr bedrohten ständig das Werk des obersten Hirten der Christenheit. Bei unserem Urteil über das Streben der Päpste nach außerordentlicher Autorität (Primat) sollten wir daher auch die „Mühsal der Päpste“ bedenken.

    Ort: Erbacher Hof, Ketteler Saal

  • 03.06.
    15:00 Uhr - 16:00 Uhr

    „Samstags um 3“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Ganz gleich, ob Sie vom Mainzer Wochenmarkt kommen oder von zu Hause – bei uns starten Sie jeden Samstag um 15 Uhr mit der öffentlichen Führung entspannt ins Wochenende. Gerne können Sie während der Führung Ihren Wochenmarkt-Einkauf bei uns deponieren.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 04.06.

    Pfingstsonntag

    Museum geschlossen

  • 05.06.

    Pfingstmontag

    Museum geschlossen

  • 07.06.
    17:00 Uhr - 18:00 Uhr

    Abendöffnung der Ausstellung

    Kosten: 5 Euro.

  • 07.06.
    18:00 Uhr

    Moguntia Sacra – Reliquien im frühmittelalterlichen Mainz

    Dr. Winfried Wilhelmy

    Das frühmittelalterliche Mainz beherbergte eine Fülle von Reliquien. Hier wären zunächst jene Märtyrer zu nennen, die hier in spätantiker Zeit den Tod gefunden hatten, darunter der hl. Alban, der hl. Ferrutius oder der hl. Theonest. Daneben besaß die Stadt zahlreiche sogenannte Herrenreliquien, also heilige Gegenstände, die mit Christus selbst in unmittelbare Berührung gekommen waren. Allen voran ist hier das sogenannten Sudarium (Schweißtuch Christi) zu nennen, das über die heilige Bilhildis Eingang in die Stadt gefunden hatte. Im Original und im Abbild stellt der Vortrag die Geschichte dieser und weiterer für die Stadt hochbedeutsamer Reliquien vor.

    Abendöffnung der Ausstellung: 17.00 Uhr Vortrag: 18.00 Uhr

  • 10.06.
    15:00 Uhr - 16:00 Uhr

    „Samstags um 3“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Ganz gleich, ob Sie vom Mainzer Wochenmarkt kommen oder von zu Hause – bei uns starten Sie jeden Samstag um 15 Uhr mit der öffentlichen Führung entspannt ins Wochenende. Gerne können Sie während der Führung Ihren Wochenmarkt-Einkauf bei uns deponieren.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 10.06.
    18:00 Uhr - 01:00 Uhr

    Mainzer Museumsnacht 2017

    Wir freuen uns Ihnen und Euch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Programm für Groß und Klein zur Mainzer Museumsnacht bieten zu können. Es darf gestaunt, geforscht, unterhalten und geschlemmt werden. Musiker begleiten uns durch den Abend im kerzenerleuchteten Kreuzgang und im Museum, wo Ihnen die besten Stücke der Sammlung vorgestellt werden. Zur Veranstaltung erscheint ein ausführliches Programm für Groß und Klein.

  • 11.06.
    14:00 Uhr - 15:00 Uhr

    „Sonntags um 2“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Zur gewohnten Stunde um 14 Uhr führen wir Sie ganz in Ruhe durch unsere Sonderausstellung und nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und so manches Detail.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 14.06.
    18:00 Uhr

    Vorrang im Reich. Die Mainzer Erzbischöfe, die Päpste und das Erbe des Bonifatius im 10. und 11. Jahrhundert.


    Prof. Dr. Ernst-Dieter Hehl, Mainz

    Die Päpste haben im 10. Jahrhundert mindestens drei Mainzer Erzbischöfe zu ihrem Stellvertreter (Vikar) im ostfränkisch-deutschen Reich ernannt. Bei Willigis von Mainz (975–1011) erfolgte das mit einem Begriff, der sonst den Vorrang des Papstes vor den Bischöfen bezeichnete, und wurde mit dem Recht verbunden, den König zu krönen, was traditionsgemäß in dem zur Kölner Kirchenprovinz gehörenden Aachen geschah. Besondere Nähe zu Papst und König zeichnete deshalb die Mainzer Erzbischöfe vor ihren Amtsbrüdern aus. Sie sahen sich hierbei als Erben des Bonifatius. Um die erste Jahrtausendwende ist dieser spezifische Mainzer Vorrang zurückgedrängt und schließlich beseitigt worden; die Errichtung eines neuen Domes in Mainz durch Willigis gehört zu den Versuchen, ihn zu behaupten.

    Ort: Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz

  • 15.06.

    Fronleichnam

    Museum geschlossen

  • 17.06.
    15:00 Uhr - 16:00 Uhr

    „Samstags um 3“

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Ganz gleich, ob Sie vom Mainzer Wochenmarkt kommen oder von zu Hause – bei uns starten Sie jeden Samstag um 15 Uhr mit der öffentlichen Führung entspannt ins Wochenende. Gerne können Sie während der Führung Ihren Wochenmarkt-Einkauf bei uns deponieren.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 18.06.

    Finissage zur Sonderausstellung IN GOLD GESCHRIEBEN

  • 18.06.
    14:00 Uhr - 15:00 Uhr

    „Sonntags um 2“ - Finissage zur Sonderausstellung

    Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

    Zur gewohnten Stunde um 14 Uhr führen wir Sie ganz in Ruhe durch unsere Sonderausstellung und nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und so manches Detail.

    Dauer: 60 Min. Kosten: 3 € + Eintritt in die Sonderausstellung (7 €, erm. 5 €, Familienkarte 7 € / 14 €)

  • 27.06.

    Das Programm zu den Sommerferien wird ab Juni in einem gesonderten Flyer und auf unserer Homepage veröffentlicht

  • 27.06.
    19:00 Uhr

    Eine Deutschlandreise auf den Spuren der Päpste

    Vortrag im Erbacher Hof mit Dr. Irmgard Siede, Mannheim

    Dr. Irmgard Siede, Mannheim

    Bis heute erinnern Kunstwerke an Papstbesuche in Deutschland, so das Papstkreuz in Regensburg an den Besuch Papst Benedikts XVI. Weniger bekannt sind die mittelalterlichen Denkmäler, die an päpstliche Besuche erinnern. Die Bischofskirchen in Mainz, Speyer und Worms sind sogar viel enger mit den Päpsten und ihrer Geschichte verbunden, als es die heutige Bezeichnung ‚Kaiserdom‘ erahnen lässt. Gegenstand des Vortrags ist das weite Spektrum der Papstbezüge nördlich der Alpen bis zur Renaissance: Neben Papstbesuchen werden Papstreliquien, -geschenke und -darstellungen, aber auch Papstgräber zur Sprache kommen. Der reich bebilderte Vortrag lädt zu einer Reise durch Deutschland auf den Spuren der Päpste ein.

    Ort: Erbacher Hof, Ketteler Saal

  • 21.07.
    14:30 Uhr - 16:00 Uhr

    Reif für Kultur

    Ein Traum von Italien… Der Einfluss Italiens auf die Skulptur des Mittelrheins

    Wir im Dom- und Diözesanmuseum werfen einen Blick auf unsere besten Werke und vergleichen mit den namhaftesten Objekten aus Italien – Michelangelo ist nur einer der großen Namen, die Pate standen zum Beispiel für das Hattstein-Epitaph im Kreuzgang des Mainzer Domes.

    Dauer: 90 Min. Kosten: 7 € inkl. Kaffee und Kuchen. Karten an der Museumskasse. Bitte anmelden. Ermäßigter Eintritt in die Sonderausstellung im Anschluss an die Veranstaltung möglich

  • 23.08.
    18:00 Uhr

    Erzbischof Siegfried III. – Der „Königsmacher“ zwischen Papst und Kaiser


    Dr. Regina Schäfer, Mainz

    Das älteste noch erhaltene Grabdenkmal im Mainzer Dom zeigt Erzbischof Siegfried III. (1230-1249) als „Königsmacher“: Er setzt den beiden deutlich kleineren, an seinen Seiten stehenden Königen die Kronen auf. Siegfried III. von Eppstein, der wohl von Jugend an auf die Aufgabe vorbereitet wurde und seinem Onkel ohne Schwierigkeiten als Erzbischof nachfolgte, brachte nicht nur das Selbstverständnis von der Würde des Mainzer Stuhles mit, sondern ebenso die Persönlichkeit, die Aufgaben auszufüllen – in einer Zeit, die auch für das Reich eine Wendezeit war. In den erbitterten Kämpfen zwischen den Päpsten und Kaiser Friedrich II. in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts hatte der Mainzer Erzbischof als vornehmster Fürst im Reich eine Schlüsselrolle – auch als Gegner der Staufer.

    Ort: Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz

  • 06.09.
    18:00 Uhr

    „Zu Mäntz eins Burgers Tochter was“: die Päpstin Johanna

    Dr. Helmut Hinkel

    Saß wirklich eine Mainzerin als Päpstin Johanna auf dem Stuhl Petri? Nach mittelalterlichen Chroniken war das so. In einem Fastnachtsgedicht schildert Hans Sachs sie als eine schöne, kluge Mainzer Bürgerstochter. Sie erringt in England den theologischen Doktorhut zusammen mit ihrem Geliebten, geht dann nach Rom, wo sie zunächst als Mann verkleidet ein „züchtigs heiligs leben“ führt und zum Papst gewählt wird. Dann aber „befleckt mit Unkeuschheit“ gebiert sie während einer Prozession einen Sohn und wird dadurch entlarvt. Wie es zur Entstehung dieses Phantoms kam und welch gar schauerliches Ende diese wohl prominenteste Mainzerin genommen hat, davon erzählt dieser reich bebilderte Abendvortrag.

    Ort: Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz

  • 15.09.
    14:30 Uhr - 16:00 Uhr

    Reif für Kultur

    Der Newweling und Allerheiligen – ein alter Mainzer Brauch

    Kennen Sie den Newweling und wissen Sie was er mit Allerheiligen zu tun hat? Mechthild Reinelt-Weber wird uns am 15. September in diesen ganz speziellen Mainzer Brauch einführen.

  • 28.09.
    19:00 Uhr

    Papst- und Romkritik in der Renaissance


    Prof. Dr. Michael Mattheus, Mainz

    Kritik an Papst und Kurie formulierten nicht erst die Reformatoren, vielmehr fußten ihre Argumentationsmuster wie jenes vom Papst als Antichrist zu großen Teilen auf einer jahrhundertealten Tradition. Vielfach schöpft kritische Papst- und Romwahrnehmung (beides ist oft nicht voneinander zu trennen) aus Texten antiker Autoren. Der Vortrag skizziert solche Traditionen und zugleich Wandlungen im 15. und 16. Jahrhundert. Antipäpstliche Verlautbarungen werden nicht nur nördlich der Alpen formuliert, sondern auch in der Ewigen Stadt selbst und von dort partiell von der frühen reformatorischen Bewegung rezipiert.

    Ort: Erbacher Hof, Ketteler Saal

  • 24.10.
    19:00 Uhr

    Alles Antichristen? Päpste und Papsttum zur Zeit der Reformation


    Prof. Dr. Günther Wassilowsky, Frankfurt

    Das so genannte „Renaissancepapsttum“ gilt in religiöser Hinsicht als Tiefpunkt der Papstgeschichte und als Perversion des kirchlichen Amtes. Völlig verweltlichte, Krieg treibende, nur an Prunk und Pomp interessierte Lebemänner hätten in dieser Zeit den Stuhl Petri besetzt. Durch ihre Lebensführung hätten sie selbst ganz wesentlich zur Kirchenspaltung beigetragen. Die Reformatoren erkannten in ihnen den apokalyptischen Antichristen. Der Vortrag versucht einen unverstellten Blick auf das viel gescholtene Renaissancepapsttum einzunehmen und geht der Frage nach, ob die Päpste der Renaissance tatsächlich so weltlich waren oder ob sie nicht vielleicht doch so etwas wie ein religiöses Kulturprojekt verfolgt haben, das allerdings völlig anders ausgerichtet war als die Anliegen der deutschen Reformation.

    Ort: Erbacher Hof, Ketteler Saal