Aufgrund der steigenden Inzidenzwerte in Mainz bleibt das Bischöfliche Dom-und Diözesanmuseum ab Donnerstag, 1. April auf unbestimmte Zeit geschlossen.
Seite versenden Seite drucken
Ein Mainzer Wahrzeichen
und seine Geheimnisse

Vis-à-vis mit dem Domsgickel

Ab Ende April dieses Jahres war der Mainzer Domsgickel von der Westturmspitze für einen Monat im Dommuseum zu sehen. Sein „Aus-Flug“ und die Neuvergoldung waren für das Museum Anlass, die Dokumente im Inneren des Wetterhahns zu präsentieren.

Nun, pünktlich zu seinem Abflug zurück auf die Turmspitze, ist die Broschüre „Vis-á-vis mit dem Domsgickel“ erschienen. Sie erzählt die Geschichte des 240 Jahre alten Gickels und enthält Abbildungen aller Dokumente, inklusive der im Rahmen der diesjährigen Neuvergoldung entstandenen Urkunde.
Die Broschüre kostet 12,80 Euro und ist über den „Online-Shop“ bestellbar, bzw. im Shop des Dommuseums zu erwerben.