Seite versenden Seite drucken
Sonderausstellung

Auf Ewig

Moderne Kirchen im Bistum Mainz
21. Okt. 2016 bis 12. März 2017

100 Jahre Kirchenbau im Bistum Mainz, 100 Jahre Architektur, die nicht unterschiedlicher sein könnte. Und doch steht jede Kirche für eine Ewigkeit.

DA_Blatt-68_20160411_3099Heute – mehr als 50 Jahre nach dem Zweiten Vatika­nischen Konzil – ist die moderne christliche Kunst, sei es die Architektur, die Malerei oder gar das Kunsthandwerk nach wie vor unter Beobachtung, manchmal auch in der Kritik. Allzu oft scheint die Kunst ins Kitschige abzudriften oder ganz im Gegensatz so radikal mit allem zu brechen, dass manch einem der Zugang dazu fehlt.

Seit mehr als zweihundert Jahren wird über die ‚richtige‘ ­Form einer Kirche diskutiert: von Architekten, von Auftraggebern und Gemeinden. Dabei hat gerade das 20. Jahrhundert so viele Kirchenbauten entstehen lassen wie kaum ein anderes. Auch im Bistum Mainz wurden in den vergangenen rund 100 Jahren so viele Kirchen neu errichtet wie kaum je zuvor.

Die Ausstellung „AUF EWIG – Moderne Kirchen im Bistum Mainz“ präsentiert den modernen Kirchenbau der Diözese durch fünf exemplarische Bauten. Sie stellt Fragen nach den Beweggründen für ihre Errichtung, den Architekten dieser neuen Kirchenbauten und den Menschen, die dahinter stehen. Zugleich wird der moderne Kirchenbau im Mainzer Bistum in einen größeren ­Zusammenhang gestellt. Außergewöhnliche Fotos von Marcel Schawe, die eigens für diese Ausstellung aufgenommen wurden, zeigen die Qualität und vor allem die Schönheit der hier vorgestellten modernen Bauten. Originale Ausstattungs­stücke runden die Präsentation ab.

MZ__45_20160506_Wege-der-Moderne-(Mainz_Hl.Kreuz)_20160127_31206Die Auswahl dieser fünf Kirchen geht zurück auf die bundesweite und überkonfessionelle Initiative des Deutschen Liturgischen Instituts in Trier: „Straße der Moderne. ­Kirchen in Deutschland“. Das Projekt ist auch Partner und Mitinitiator dieser Sonderausstellung im Bischöflichen Dom- und Diözesanmuseum Mainz. Kirchen wurden und werden gebaut, damit Menschen zueinander und zu Gott finden. Zugleich sind sie repräsentative Bauten von gesellschaftlicher Bedeutung. Sie sind Ausdruck für das Selbstverständnis ihrer Erbauer und Zeugnisse des Glaubens. Sie sind gebaute Theologie. Sie alle waren und sind aus ihrer Zeit heraus Geltung beanspruchende Antworten auf die Frage nach Gott. AUF EWIG – das heißt: Dieser Bau ist eine jetzt gültige Antwort auf die Frage nach dem ewigen Gott.

 

AUF EWIG – Eure liebste Kirche auf Facebook

Sie gehören fest zum Bild unserer Städte, täglich laufen oder fahren wir an mindestens einer von ihnen vorbei. Vielleicht gehen wir – als Tourist oder auf der Suche nach Stille und Einkehr – auch mal hinein: KIRCHEN.

Ihre Architektur ist dabei vielfältig, denn sie spiegelt den Baugeschmack ihrer jeweiligen Entstehungszeit. Gleichzeitig sind Kirchen gebaute Antworten auf die ewige Frage nach Gott.

Zur Sonderausstellung AUF EWIG – Moderne Kirchen im Mainzer Bistum suchen wir Eure liebste Kirche – und belohnen natürlich Euren Einsatz.

1. Macht ein Selfie von Euch und „Eurer“ Kirche
2. Ladet das Bild auf unserer Facebook-Seite hoch: https://www.facebook.com/dommuseummainz/ und schreibt kurz dazu, um welche Kirche es sich handelt und warum sie Euch die liebste ist.
3. Nehmt an der wöchentlichen Verlosung zu freiem Eintritt für zwei Personen in die Sonderausstellung und am großen Gewinnspiel teil!

Galerie -